www.teufelsturm.de
Klettern im Elbsandsteingebirge - Diskussionsforum / Gästebuch
[Benutzer Login]
- Startseite
- Neuigkeiten
  - Archiv
- Fotos
  - Galerie
  - Suchen
  - Beitragen
- Wege
  - Suchen
  - Eintragen
  - nR
- Gipfel
  - Suchen
- Gebiete
- Sperrungen
- Kletter-Knigge
- Kletterführer
- Ausrüstung
- Johanniswacht
- Forum
- Links
- Benutzer
  - Login
  - Anlegen
  - Top 20
  - Treffen
- Wetter
- Kontakt

Anzeige:


Ocun - Eagle HMS Triple - Schraubkarabiner 14.95€ (Bergfreunde.de Shop)

Moderatoren: Andreas Lein, Claudius Lein, Ulrich Schmidt

Datum

Beitrag

Berg11
Beiträge: 60

14.08.2017 14:31
Vorspiel: Flex & Co. halten sich warm:
Und in welchen Weg genau steigen die dann ein?
Harri
Wohnort: Schwaben
Beiträge: 193

13.08.2017 18:21
Leider kein Stihl sondern Husqvarna.Trotzdem aus dem Schwabenland.
Nicht Waiblingen sondern Ulm.
Sägt aber genauso "Laut"und "Schnell".
Wo bleiben Fotos?
Ich könnte mal einige von "Früher" einstellen.
Teichmann,patrick
Beiträge: 29

13.08.2017 08:00
Das hat Stihl!
Fleischgewordene Löschtaste
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 409

12.08.2017 23:51
Vorspiel: Flex & Co. halten sich warm:

http://jpig.de/koken/albums/a-musik-im-regen/
2mas
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden
Beiträge: 60

11.08.2017 19:07
@mäh1: Ich glaube nicht, dass es einen Unterschied macht, ob die UFOs außen mit Gummi beschichtet sind (außer natürlich hinsichtlich der Formulierung in den Kletterregeln). Die rein textilen UFOs sind recht hart und werden sicher erst über die Nutzungsdauer hinweg geschmeidiger. Die UFOs mit Gummibeschichtung, die ich bisher mal in den Händen hatte, sind auch nicht härter als Kletterschuhe.
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2103

11.08.2017 13:38
@RoHo: Meinst Du das auf Spatel setzen? ... und ich dachte, nur ich wäre so ungeschickt.
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 2582

11.08.2017 12:35
Ob UFO mit oder ohne Gummi, ob Spatel Holz oder GFK - Leute: Felsbeschädigung?
Die ist doch in jedem Fall, wenn überhaupt, dann lächerlich klein. Wenn - möglicherweise - an vielbenutzten Schlingenstellen sich tatsächlich signifikante Stellen á la "Bei den Modewegen habe ich Rißstellen gesehen wo die Sandsteinkruste durch die Benutzung der Spatel oder auch das Rein- und Raußziehen harter Rißschlingen durchgescheuert war" ergeben haben sollten (ich kenne keine), dann ist der Fels vermutlich so wenig wert, dass es die Schlinge/den UFO nicht lohnt.
Viel bemerkenswerter ist, dass mittlerweile Regelverstöße als normal hingenommen werden, weil sie "normal" geworden sind.
RoHo
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 92

11.08.2017 12:14
Ich denke, die verhältnismäßig große Verbreitung der nicht zugelassenen Restday Gummiufos resultiert schlicht aus der simplen Verfügbarkeit selbiger. So ziemlich in jedem (Dresdner-) Kletterladen kann man unbedacht und gut beraten zugreifen und muss nicht online mit Sparkassenüberweisung etc. hantieren. In diesem Sinne wird ebenso im SBB-Mitteilungsblatt für Gummiufos geworben, also: who cares?

QJ Worte gelten hingegen eher für Leicht- und Genussklettere, denn für die Allgemeinheit. Insbesondere hinsichtlich dem von M.J. mehrfach angesprochenen Pkt. 2.4 der Kletterregeln.


Zuletzt bearbeitet am: 11.08.2017 12:18 von RoHo
Teichmann,patrick
Beiträge: 28

11.08.2017 10:59
@QJ,"gehämmert" wurde von mäh1 in Beitrag 806.Hab ich nur übernommen😉
mäh1,Du hast recht mit dem Gummi,ist wahrscheinlich schädlicher.
Wenn man aber liest,das Spatel mitgeführt werden sollen vom Nachsteiger um Schlingen zu entfernen,dann relativiert sich das.Erst reinspateln und dann rausspateln...und bitte nie den Fels treffen,wie oft gelingt das?
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2102

11.08.2017 10:30
Ich widerspreche mal, dass Schlingen "gehämmert" werden (müssen). Der Knoten einer gut gelegten Schlinge sollte erst in der Endlage festgezogen werden. Alles Andere wäre vorsätzliche Beschädigung und Ignoranz gegenüber den folgenden Seilschaften. So ein bis zweimal im Jahr bereue ich es zwar, auf das Mitführen eines Spatels zu verzichten, aber ich habe mich schon deutlich öfter auf selbigen gesetzt.
mäh1
Wohnort: DD-Laubegast
Beiträge: 810

11.08.2017 10:14
Hallo Patrick T. , ich bin der Ansicht dass die ObrworksUFOs wegen ihrer rein textilen Materialzusammensetzung naturgemäß felsschonender sind als die anderen , welche Hartgummielemente beinhalten . Das ist dann der selbe Murks wie mit den - meiner Ansicht nach - zu harten Gummikletterschuhen . Langfristig alles nichts für unseren schönen Fels . Langzeitstudien können am Hartmannweg der Vorderen Gans betrieben werden . So ramponiert werden später alle unsere Modewege aussehen . Hatten uns die UFO-Fetischisten nicht am Anfang der Diskussion um selbige versprochen , dass nur die rein textilen UFOs in Betracht kommen ??? Aus diesem Grund wurden diese rein textilen auch zugelassen , nämlich weil sie den Passus in der Regelordnung erfüllen welche textile Sicherungsmittel erlauben . Und plötzlich sind die Gummidinger im Umlauf ........ 😠 Einen Vorteil der rein textilen UFOs möchte ich noch herausstellen : Besserer Formschluss und vor allem höherer Reibungskoeffizient und damit bedeutend bessere Bremswirkung weil sich die Fäden der UFOs mit dem Fels verhakeln . Ich glaube das war der Seppo der so prima Zugprüfungen an der TU gemacht hatte . Das könnte man in diesem Fall auch mal wieder machen , um den Unterschied zwischen rein textilen und GummiUFOs festzustellen. LG

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.2017 10:30 von mäh1
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche
Beiträge: 1023

11.08.2017 07:40
mäh, Gott (nicht der Karel) muss es Dir angetan haben. Da war er schon wieder, allerdings erst am Schluss Deines Textes. (Ich überlebe übrigens schon paar Jahre ohne UFOs, das geht sogar.)
Teichmann,patrick
Beiträge: 27

11.08.2017 05:38
Leerzeichen, Komma, Punkt, ,Mensch Matthias,ist wirklich ganz einfach.Geht sogar einfingerig!Netter Tip.😉
UFO's können Ringe ersetzen,mäh1,richtig geschlussfolgert!Und mit dem Spatel immer schön die Schlinge treffen,hast ja bestimmt jahrelange Erfahhrung.
Nur erklär mal kurz,wie man "unsachgemäss,gummierte UFO's" legen soll.UFO's "hämmert" man nun mal nicht mit dem Spatel in den Riss sondern legt sie sorgfältig,damit sie halten.


Zuletzt bearbeitet am: 11.08.2017 05:42 von Teichmann,patrick
mäh1
Wohnort: DD-Laubegast
Beiträge: 809

10.08.2017 22:52
Ah Cleo ! Das finde ich gut dass Du dich auch mal wieder meldest . Du und deine Mitstreiter von der KTA werden in Zukunft durch den unsachgemäßen Gebrauch der gummierten UFOs durch die UFOGläubigen noch mehr (zusätzlich! )mit dem Einpinseln bröckelnder Feslspartien zu tun haben . Alternativ kann dazu auch der Wido ins Rennen geschickt werden . Da man , wie hier zu lesen war , die ausgebrochenen Sanduhren prima mit UFOs absichern kann , werden zukünftig weniger nachträgliche Ringe benötigt . @ Patrick T. : Habe bitte Verständnis dass ich ,nachdem ich mich am Anfang der UFO-Diskussion auf die Seite der Skeptiker begeben hatte , nun nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und mit den Dingern durchs Elbsandsteingebirge ziehen kann . Also 10 Jahre dürfen da schon ins Land gehen ...... @ lieber Horzel & Matthias3 (228): Auf eure Wortklaubereien möchte ich mich nicht einlassen da ich das für Mädchenkram halte . Der Beitrag 406 von Löschi mag ja grenzwertige Formulierungskünste enthalten . Vor Gericht kommt man damit aber durch ,weil der erste und zweite Satz im Kontext zu verstehen sind . Und in der Aussage ,dass schlechte Menschen sehr oft mit einer langen Lebensdauer korrelieren kann ich nichts frevelhaftes erkennen ( sonst hättens die Moderatoren gelöscht) . Da hat der Löschi einfach nur den Volksmund wiedergegeben . Damit halte ich diese Angelegenheit für erledigt und lege sie hiermit unwiderruflich zu den Akten ......

Zuletzt bearbeitet am: 10.08.2017 23:01 von mäh1
Matthias
Wohnort: Dresden
Beiträge: 28

10.08.2017 21:46
Lieber patrick, hast Du noch nie ein Leerzeichen nach Komma oder Punkt gesetzt? Dann probier das mal. Ein Leerzeichen reicht in der Regel. Man kann es einhändig tippen. Ist meines Erachtens in jedem Fall einfacher.
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche
Beiträge: 1022

10.08.2017 21:17
Mäh # 808, wenn Du nicht weißt, wo das war, frage doch Gott.


Zuletzt bearbeitet am: 10.08.2017 21:19 von Karl-Reinhart Löwel
Teichmann,patrick
Beiträge: 26

10.08.2017 08:38
@mäh1,hast Du noch nie einen UFO gelegt??Dann probier das mal!Ausgebrochene Sanduhren lassen sich damit vorzüglich absichern,damit nimmt man sogar der "Götzingerwand" ein wenig die Ernsthaftigkeit.Aber warum alles doppelt mitschleppen?2,3 UFO's zusätzlich reichen in der Regel.Ganz häufig bleiben die Dinger am Gurt,weil sie nicht passen.Exzessiver Einsatz lohnt eh nur in Rissen und dort muss man die einhändig erst mal legen können.Ist meines Erachtens nicht in jedem Fall einfacher.
mäh1
Wohnort: DD-Laubegast
Beiträge: 808

10.08.2017 05:38
Bei den Modewegen habe ich Rißstellen gesehen wo die Sandsteinkruste durch die Benutzung der Spatel oder auch das Rein- und Raußziehen harter Rißschlingen durchgescheuert war . War glaube ich im Zschand ,Rathen und im Brand . Insofern ( vernünftiger Umgang mit dem fragilen Fels ) dürften die UFOs günstiger sein . Aber sind denn auch die gummierten UFOs felsschonend ??? Ich haben den Eindruck dass sich UFOs besser und damit kraftsparender legen lassen . Stimmt das ?

Zuletzt bearbeitet am: 10.08.2017 05:45 von mäh1
horzel
Beiträge: 13

09.08.2017 23:00
Liebes Mäh1, jetzt wo du so schön schreibst, es hätte allein schon genügt, nur still mitzulesen, um mir ein Bild von der Familie zu machen, fehlende Informationen, Schriftverkehr der Nachrichtenfunktion hinter den Kulissen oder aber böse Absicht…? Welche böse Absicht meinst du? Oder was ist böser, jemanden indirekt zu verteidigen, oder aber diesen, einen alten Mann den Tod zu wünschen? Liebes Mäh1, der Narzissmus deines Herrn ist schwer heilbar, brown-nosing schon, also zukünftig bissl mehr Sorgfalt bei diesem. LG vom Horzel
JTr
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 75

09.08.2017 22:24
Walli Walther heul nicht, sondern stelle einen Antrag!


Zuletzt bearbeitet am: 09.08.2017 22:25 von JTr

 


Die nächsten Forum Einträge


Benutzer-ID:
Passwort:
Beitrag:

[Smileys]


Copyright © 1999-2014 by Andreas Lein, letzte Änderung: 21.Oct 2016