Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

California [IXb]

Wolfsfalle, Affensteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


19.05.2016 00:15
Bereits am 1. R (bis dahin gut absicherbar, etwa VIIc) gibt es zwei schwere Fingerriss-Züge. Die eigentliche Crux am 2. R an zwei Mikro-Kratzern geht gut und danach ist es bis zum 3. R. deutlich leichter. Die dortige Stelle fand ich aber genauso schwer und es wird zum 4. R auch nicht wesentlich leichter. Am Schluss-Wulst bewegt man sich zwischen 5. und 6. R gefährlich nahe am Kamin. Insgesamt sehr enge Wegführung, aber dennoch sehr gut. Von Nachbarwegen kann man keine Ringe klinken. Eher IXc. ++ (sehr gut)
Andreas Proft


23.08.2008 18:44
Schöner Weg. Schwierigkeitsgrad wahrscheinlich größenabhängig. Die 9c im KF halte ich für völlig gerechtfertigt. Wer Reichweitenprobleme hat muß möglicher- weise 10 klettern. Crux kann man im on sight gut lesen. +++ (Herausragend)
cbo
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Mittelerde


29.09.2003 08:58
Schon schwer zum ersten eigentlichen Ring hin - der seichte Riß am Ring vorbei (ehemals Zwischenspalt) - an diesem schwerer Aufrichter zu guten Leisten und zu Ring. Zwei Meter über diesem dann die Schlüsselstelle, die tatsächlich durch Trittausbruch schwerer geworden ist. Insgesamt etwas für Freunde der steilen Leistenkletterei. Nicht vergessen solte man auch, daß der Weg nach der Höhlung noch an 2 weiteren Ringen vorbei direkt zum Gipfel steigt. Dort muß man noch mal heftig ziehen! ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


26.02.2001 15:57
Schwierige Wandkletterei nach interessanter Rißspur. Der Weg ist durch Griffausbrüche schwerer geworden. Trotz bestem Fels ist es eben schlimm, dass manche Leute auch bei Nässe nicht der Klettersucht widerstehen. ++ (sehr gut)

Anzeige:


Tatonka - Hot & Cold Stuff - Isolierflasche 17.95€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein