Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Sandsturm [VIIc]

Teichsteinwächter, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


26.08.2013 12:31
Zwischen den beiden R-en ist die Sicherung bei weitem nicht so dolle, wie manche Beiträge glaubend machen. Was gleich nach der Zacke (ca. 3 m überm 1. R) kommt, ist wenig vertrauenerweckend. Es sei denn der Aspirant kriecht bis ganz hinten rein und legt die gr. SU. Dann aber sehr weit verlängern. Etwa 1,5m unterm 2. R kann li vom Riss eine Kombi aus Platte und SU (hinter der einen Platte, die nicht abzubinden geht!) gelegt werden. Der Zug zum 2. R ist der schwerste und ohne weitere Absicherung auch richtig böse (Länge ist von Vorteil). Nach dem 2. R zieht es automatisch in die Regenwand. Mit Übersicht geklettert und aufgrund der Länge eine empfehlenswerte VIIc. ++ (sehr gut)
ruwe


12.07.2013 08:32
Der Weg ist ohne böse Überraschung und durchaus als Genußweg zu bezeichnen. Gut abzusichern und ich finde für VIIc gut gängig. ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


05.06.2007 22:43
Wo gibt es an dieser Route eine VIIc-Stelle ? Für VIIa bis b gut kletterbar, kein Wunder, dass manchen Kletterern die VIIa`s in Böhmen wie Achten vorkommen. + (gut)
Matze
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Zwischen Stöhneberg und Morbid


12.09.2005 10:14
Nicht schwerer als der SO-Weg auf die T.-Nadel. Crux am 2. Ring (Einhängen und vorbeiklettern). Knoten- und Plattenschlingen zwischen den Ringen, große SU vor dem Weg in den Kamin. M.E. mit 50-m-Seil achholen empfehlenswert. ++ (sehr gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


18.08.2003 10:13
Läßt sich gut mit dem Regenbogen kombinieren, wenn man, wie ich, zu feige für den Regenwandeinstieg ist. + (gut)
E_KVB


13.04.2003 23:07
toller weg! mE besser als zschandkante. die kletterei macht richtig spass (platten), felsqualitaet und sicherung runden das bild ab. hs (VIIb) klar am 2. ring. am regenwegeisen passiert nichts mehr. wegen des ausstiegskamins auf ordentliche seilfuehrung achten. machen! ++ (sehr gut)
yogy
Wohnort: Erlangen


22.04.2002 12:54
Schon unter erstem Ring Sicherung möglich. Dann leicht bis zum zweiten. Dort unter dem Ring 3-Finger-Loch, 2-Finger-Seit-Loch, Füße hoch (evtl Trittwechsel). Ab 1,85m Größe kommt man dann schon zu den Henkeln. Weiter oben (etwas bröselig) um Kante sehr schöne Bewegung, ein bischen GGW... Insgesamt fiel es mir für VIIc sehr leicht, super abzusichern. 88. Begehung am 21.04.02 ++ (sehr gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


19.08.2001 22:00
Bin mit VIIc Einstellung (KKF) geklettert - fand es sehr gängig und sicherungstechnisch hervorragend. Vom 1. Ring gerade geht wohl nicht (leicht links zu Zacke = leicht). Nach dem 2. Ring schwerer Zug (verstecktes Schweineohr) und dann im leichten Gelände zum 2. Ring der Regenwand. Danach nochmal sehr schöne Plattenkletterei. Wir sind mal schnell auf den Gipfel gehirscht (84. eingeschriebene Beg.). ++ (sehr gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


19.08.2001 21:38
Für VIIc ein recht gängiger Weg. Nach dem 2. R nicht mehr eigenständig. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


02.08.2001 14:54
Wunderbarer Weg! Geht klasse bis zum 1.Ring (auch mehrere Schlingen möglich) dann leicht linkshaltend und recht einfach zum 2.Ring. Dort mal kurz schlechte Tritte, aber trotzdem gut machbar. Die Crux ist dann eigentlich am 2.Ring der "Regenwand" 82.Beg. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


SuperNatural - Base 3/4 Tight 175 - Lange Unterhose 59.95€ 26.98€
55% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein