Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Lot's Weib [VIIc]

Lilienstein-Westecke, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Zack Bum


16.04.2007 08:33
nette Kletterei in typischer Lilienstein-Manier. Zum Ring hin kann man den Influenzakanten-Ring verlängern und dann wieder aushängen, das macht es einem am leichtesten (muss man aber nicht zwingend). Dann leichter als die weiße Lilie bis Band und diese z.A.
Fazit: Dadurch das erst jetzt ein Ring drinsteckt siehts ein bissl dazwischengequetscht aus. Man umgeht durch den weg aber den Längenzug von der W.L. SV: VIIb-c, wird noch relativ niedrig gezählt. Ring ist nicht mehr da. (Stand 19.04.2007)


Zuletzt bearbeitet am: 01.11.2011 17:29 von Alma
+ (gut)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


19.07.2004 17:04
Auch wenn der Weg vorher da war hätte man ihn in der Vergessenheit ruhen lassen können. Unten (vielleicht) 10m selbständig, oben 3m. Nach dem Ring hat man ständig das Gefühl auf Influenzakante oder Weißer Lilie rumzutapsen. Wenn man den Ring Influenzakante mitnimmt wird die Unselbständigkeit noch offenbarer. Die abgespannte Bandschlinge im Band möchte ich aber nicht testen. Schwer (d.h. hier: mutig) sind nur die Züge vom Band zur Platte unter dem Ring. Und so ganz ohne von früher: Es sind ja sogar zwei Ringlöcher unterm Ring?! (Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


30.04.2004 10:04
wie von Flaschi bereits gut geschrieben unten etwas eng durch den eigentlich überflüssigen Ring, was mich auch etwas störte, ist das etwas unsauber zugeschmierte zweite Ringloch unterhalb vom Ring, dieses müßte man mal besser zuschmieren, ansonsten wie ich auch vom Rossi erfahren habe ein alter Weg und für uns die 3. Begehung, absolute Genusskletterei wie viele der anderen Wege hier auch ++ (sehr gut)
Sturzgefährte
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Unter den Lebenden


21.10.2003 13:57
Eigentlich durchgehend machbar ohne besonders, herausragende, schwere Züge. Lediglich der Einstieg kann ohne eine kleine Tritthilfe zum Klimmzug werden. Ich empfehle den Ring auf dem Band einzuhängen, da der Weg zum ersten Ring etwas erschrecken kann. ++ (sehr gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


19.10.2003 18:18
Obwohl der Weg (1.R) dazugezwängt wirkt, verbietet sich hier dieses Urteil. Er war nämlich vor der Weißen Lilie da, wenn auch ohne Ringe. Der EB ist vor Jahrzehnten da halt mal hochgeklettert (ohne einzureichen). Nun gibt es unten einen Orientierungsring (es wäre auch ohne gesichert, nur würde das heutzutage kaum jemand machen), der zur leichtesten Möhlichkeit in diesem Wandteil einlädt, während die ersten beiden Ringe der WL (künstlich) in die unmittelbar benachbarte schwierigere Zone zwingen. Man bewegt sich im unteren Teil in guter Linie, an gutem Fels und in ansprechender Kletterei. Die kurze Ausstiegskante trägt nun auch den überflüssigen nR einer Nacherschließung, lohnt aber trotzdem sehr der Mühe. Insgesamt eine homogene, schöne Kletterei fast perfekter Linie, die sich mit Liliensteinseil (70 m) und Einsparung überflüssiger SZ-Schlingen in einem Zug bis zur Öse durchsteigen läßt. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein