Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Wunschkind [VIIc]

Hebamme, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


01.05.2018 22:50
Hat man einmal den ersten Ring und die guten Griffe darum, ist der Weiterweg (gerade, keine Bögen!) ein Genuss: Guter Fels, nicht rollig und im Vergleich zu manch anderer Tour hier immer wieder Griffe. Also ich finde den Weg gut. + (gut)
Erik K.


27.09.2015 18:27
Wie meine Vorschreiber bemerkten, der erste Rink ist für kurze beschissen zu erreichen. Wenn man ihn hat, über den gerade drüber, dann sandige Reibung vorsichtig zum nächsten Band. In diesem Fusselbandschlinge über kleine Zacke und miniSU mit Kevlar fädeln dann Aufstehen und 2. R klicken. Über diesen ebenso gerade drüber danach nochmal kleine SU daumenstark. Schwierigkeit ist homogen. (Normal)
Ulf G
Authentifizierter Benutzer


06.10.2013 11:50
Schöner Weg, VIIc passt. Ich komme mit meiner Armlänge meist gut an die Ringe ran. Der erste R in diesem Weg ist wirklich an einer schwer nachvollziehbaren Stelle. Hat man erstmal geklinkt, dann merkt man, dass das Zweifingerloch, mit dem man sich halten muss doch ganz gut ist, aber anbetracht der Tatsache, dass man aufschlagen würde, habe ich mich entschschieden, aus den Tiefen meines Rucksacks eine stabilisierte Expressschlinge auszugraben. Mache ich im Regelfall nicht, ist aber hier die Methode der Wahl, solange der Ring so weit rechts bleibt. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


09.05.2006 09:14
Nachdem ich`s wieder mal geklettert habe, sehe ich es auch nicht mehr ganz so streng. Der 1. Ring steckt aber wirklich nicht gerade einhängefreundlich, ein Versetzen um wenige cm nach links wäre ideal. (Normal)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


21.10.2002 16:28
Was den Abstand betrifft ist das durchaus akzeptabel - verglichen mit der Wandzone Plattenwand - Durchschlupf - Bröckelwand z.B. die gleichen Verhältnisse. Und wenn man die Südnische der Wildensteinwand als Vergleich nimmt ist der Weg gradezu einsam. Zum Einhängen des 1.R nimmt man ein Zweifingerloch, das 80 cm links des Ringes ist und geht nie mehr als 1m aus der Fallinie der Ringe - was will ich denn noch grader?! Die Kletterei ist gut, die Sicherung auch. Mit 1,72 m mußte ich mich zum 1.R zwar strecken aber für 7b(7c) nicht unzumutbar. + (gut)
Karlchen


12.08.2002 13:02
Der 1.R war für micht nicht einhängbar (1,75m). Mein endlos großer Vorsteiger hatte da weniger Probleme. Den R ca. 30cm nach links versetzen und schon ist er auch für kleinere erreichbar. Schwierigkeit ist der Zug zum 1.R und anschließend aufzustehen, dann reibig zG. (Normal)
Danny
Wohnort: Weilheim


05.08.2002 16:25
Ich bin auch gerade an beiden Ringen vorbei, wobei der erste wirklich bes...... zu klinken ist. Für eine VIIc fand ich es denoch relativ zackig aber passend. (Normal)
liessl


18.07.2001 07:42
folgt man der wegbeschreibung, ist es ganz schoen heftig. gesuchte linie, die so einen netten wegnamen nicht unbedingt verdient. (Normal)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


15.07.2001 21:02
Der Weg hat ca. 70 Begehungen und ist ganz nett. Von der Eigenständigkeit her vielleicht die Grenze des akzeptablen, aber akzeptabel. Ich bin gerade an den 2 R vorbeigeklettert. Wie gerade ist eigentlich "gerade", damit man gerade sagen darf? (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


11.03.2001 19:04
Typisches Beispiel für Übererschließung. Aber Falk Heinicke hatte ja sehr wenig Gelegenheiten, sich in den Bergen mit Erstbegehungen zu betätigen (Lacher). Die Einstiege von Zickzackweg und Vaters Freude sind gerade mal 4 m auseinander. Und da mußte noch das Wunschkind dazwischen mit einem 1. Ring, den man schlecht einhängen kann und an dem man sich dann noch vorbeiwursteln muß, damit der Weg seine Eigenständigkeit behält. Der Rest oben geht allerdings. Aber all das wird noch vom Müll auf der Gegenseite übertroffen. - (schlecht)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


14.02.2001 18:50
Soll GERADE an 2R vorbei gehen ? Zumindest um den 1. war es aber nur mit Pißbogenklettern möglich. Gesuchte Linie. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Nepal Extreme - Bergschuhe 368.95€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein