Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Altweibersommer [VIIIb RP VIIIc]

Domspitze, Affensteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

TBaumann


04.06.2017 14:41
Interessante Tour, die wahrscheinlich durch die Unterstützungstelle einige abschreckt. Diese lässt sich jedoch zu zweit ganz gut überwinden und es folgen ca. 20 m schöne Kletterei (Reibung, Hangel, Reibung, Riss) bis zum 5. Ring (die Sanduhr am vor dem 3. Ring ist wohl mittlerweile nicht mehr wirklich Sturz-tragfähig, aber am Ende der Rippe lässt sich was legen). Am Ausstieg auf den Vorgipfel wartet noch ein Schulterriss, der sich gut klettern lässt, sobald man einmal drin steckt. Der Weg wartet auf mehr Kletterer! + (gut)
Schnapser
Authentifizierter Benutzer


25.09.2011 22:33
Kann man durchaus mal gemacht haben, wenn man Reibungen in diesem Niveau mag. Wirkt etwas reingequetscht, aber klettertechnisch interessant. Schrubber zur Erwärmung. Baustelle lässt sich gut errichten, es muss auch gar nicht allzu hoch gebaut werden. Moralisch wie beschrieben zum 3.R., zumal die Schlinge, die ich hinter die Rippe gepfriemelt habe, nicht hundertprozentig schien. Im Klefü erwähnte SU in den Löchern habe ich nicht entdeckt. Technische Crux m.E. Reibung am und überm 3.R. Überm 4. Knoten in der Rißspur knapp unter kl. Birke. Komisch an dieser vorbei zu 5.R. Der Rissüberh. geht gut, wenn man re. die Rampe mit nutzt u ein nicht zu großes Knie hat. Leider nach nun erst 8 Beg. sehr krümelig u rollig. + (gut)
andreasT
Authentifizierter Benutzer


03.11.2007 19:11
Der Einstiegskamin etwas unangenehm eng. Die Ü-stelle ist gut in Zweierseilschaft zu bewältigen, da über großen Absatz. Kann aber auch rechts an der Kante als VIIIc überstiegen werden. Es folgt schöne Reibungskletterei, wobei der 3.R zum lockeren Einhängen etwas zu hoch sitzt. Im Ausstieg Schulterriß mit auswölbenden Einstieg, die Schwierigkeit 2m über letztem R. Zu Unrecht viel zu niedrige Begehungen. + (gut)

Anzeige:


Stubai - Nimbus Kletterhelm - Kletterhelm 75.98€ 64.58€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein