Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [* IV ]

Amboß, Affensteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Bergbanane


26.05.2015 15:54
Hat mal jemand eine Schlinge im Ernstfall getestet? Ab dem Mittelteil verläuft der Riss parallel und eine Schlinge dürfte zwar schön aus eigener Kraft hängen bleiben, aber würde bei einem Sturz zusammen mit dem Helden den Weg nach unten antreten. Also Aufschlaggefahr. Ein nR oder eben ein "!" ist eine gute Idee. (Normal)
KoF
Authentifizierter Benutzer


20.07.2014 18:48
Herausragend für den liegenden Handriß, nachdem man sich den schweren Einstieg hochgemogelt hat... Habe es mit linken Fuß und linker Hand im Riß, rechts in die Düllchen pressen und Rücken in die Wand gedrückt, aufgelöst. Für IV schon ne nette Ansage, wahrscheinlich sollte man den Einstieg eher bauen, um es für diesen Grad bekommen zu können. ^^ eine gute Dickschlinge nach der Schwierigkeit. +++ (Herausragend)
Sonnenstürmer
Wohnort: Esslingen am Neckar


26.09.2012 19:18
Einstig anstrengend, danach schöner Handriss in Verschneidung! Könnte 2Gr.Knotenschlingen versenken. Um Seilreibung zu vermeiden habe ich meine Nachsteiger gerade von der Abseile nach unten gesichert. Anschließend in Kamin, hinter eine kleine Zacke, umgelegt! + (gut)
karbo
Wohnort: Cottbus


06.06.2006 14:39
Bis zu diesem Weg glaubten wir, IV-Wege sicher klettern zu können. Haben es auch geschafft, aber schwer war es allemal, vor allem wenn man Handrisse nicht mag. Ich konnte in ca. 3,5m Höhe eine größere Affenfaust ziemlich tief und sicher versenken. + (gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


17.05.2003 22:13
Eigentlich alles gesagt: Mit rechts im Riss anfangen geht leichter (anders rum ist aber auch kein Problem. Fuer normale Maennerhaende klemmt's die ganze Zeit Hand. Sobald man erstmal abgehoben ist, ist's eigentlich auch gelaufen. ++ (sehr gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


13.09.2002 12:35
...vielleicht hængt das ja von der grøsse der hand ab? (Normal)
steinchen
Authentifizierter Benutzer


09.09.2002 10:58
Faust? Das ist saugender Handriß, zumindest ab dem schmalen Band, bis dorthin eher breiter Handriß. Abheben kann man, wenn man die rechte Hand im Riß verklemmt, und den rechten Fuß dann auch. Später stecken linke Hand und linker Fuß perfekt, so sehen am Ende dann wenigstens beide Handrücken zerschunden aus. Das ein haltender Knoten liegen soll, bezweifle ich, aber legen kann man ja erstmal. +++ (Herausragend)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


01.08.2002 11:47
der einstieg ist mal ganz schön schwer, da irgendwie abdrängend-überhängend - man hängt ganz schön an der faust. danach klemmt es sehr gut faust und es liegt leicht. schlingen legen ist kraftverschwendung, aber von der terasse aus sollte man sich unbedingt sichern lassen wg. eintieg... man soll das ganze ja auch hangeln können, aber dann sicherlich hufschwer. ja, wie soll man das bewerten? wenn man etwas rißklettern kann, gehts halt, sonst wohl eher nicht... +++ (Herausragend)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


12.07.2001 13:37
Ich bin auch gegen nR; hab auch schon dort gesackt, Klassewar ja das just an dem Tag ein älterer Herr den Weg im Auf- und Abstieg meisterte. (Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


04.07.2001 15:44
da kommt man zur Brosinnadel, und sieht den kurzen Riss, und denkt, den machste gleich mal schnell mit, schei.. wars, nur mit Mühe und feste klemmen ging es dann Stück für Stück, ist eigentlich immer gleich schwehr, für Schlingen zum legen hatte ich jedenfalls keine Hand frei, nur am Ende merkt man, oha...oha...nicht schlecht das Teil - und ich habe hier auch schon Leute sacken gesehen - das glaubt man nicht, es gibt immer wieder Stimmen für einen n.R., aber dies wäre hier wohl das allerletzte!, ansonsten ideal für Rissanfänger im Nachstieg zum üben + (gut)
Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


20.02.2001 17:38
so sieht ne echte riss-granate aus... der einstiegszug ist fuer 4 eigentlich nicht zu machen, aber ab fuesse in 1m hoehe ist der rest wirklich gaengig: geneigt un man kann alle 4 extrtemitaeten fest und sicher im riss verstauen... wenns halt noch a bissl laenger waere... waere es noch herausragender als herausragend... +++ (Herausragend)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


20.02.2001 16:36
Dann muss ich mit der falschen Hand drin gewesen sein bin nämlich gar nich abgehoben... (Normal)
SteffenC
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der B170


20.02.2001 11:47
Schöne Rissübung, bei der schon viel gewonnen ist, wenn man unten die richtige Hand im Riss hat! Am Einstieg jetz eine überflüssige Öse. Vielfach wegen der Sicherung umstritten, habe ich in Höhe des Bandes im Riss eine dicke Schlinge (11er und 9er zu einem Knoten verbunden) versenkt, doch leider nicht getestet. IVer-Kletterer bringen dass nicht, Sportkltterer halten eh "SuG" für den leichtesten Aufstieg. Gut dann auch Kurze Kante, später AW. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Horsefeathers - Croc Socks - Skisocken 17.95€ 15.26€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein