Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostverschneidung [II ]

Titan, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


19.12.2021 11:34
Der Zustieg zur Verschneidung ist die Schwierigkeit. Ich bin mit den Händen auf Schartenhöhe in die Verschneidung gequert, erschien mir schwerer als 2. In der eigentlichen Verschneidung sind dann eine Menge knirschender Strukturen, man kann aber alle sicher kaminausspreizend und zum Teil hand- und faustklemmend vermeiden. Ein gutes Gefühl hat sich bei mir aber nicht eingestellt. (Normal)
Manfred Uwe Mildner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Weißig am Rauenstein


27.09.2013 12:30
Das Kniffligste ist wahrscheinlich der Abstieg aus der Scharte in die Ostflanke, dann hervorragende Kletterei als Kamin, teilweise prima spreizend an den Verschneidungsflanken, scharfkantig, trittig. Nicht vom losen Brocken erschrecken lassen (im rechten Riss), einfach vorbeistützen. Sicherung ausreichend. Bekommt von mir ein Sternchen, er wird zu unrecht kaum geklettert. ++ (sehr gut)

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein