Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Abseilspuren [VIIc]

Lorenzstein, Großer, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Gulli


10.07.2018 15:08
Vorsicht: Wespen: nach der Crux wollte ich entspannt die Abschlussrinne hoch und sah mich neben dem dünnen Bäumchen plötzlich von sehr aggressiven Wespen umzingelt, die mich bis zur AÖ verfolgt haben. Also derzeit lieber etwas links aussteigen. + (gut)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


10.04.2016 14:24
Bis zum letzten Ring sehr griffig, eher VIIa, dann kommt aber eine bösartige Einzelstelle, eher VIIIa. Es scheint mehrere Varianten zu geben, ich bin direkt, die stumpfe Risskante hangelnd, von links her in den seichten Fingerriss + (gut)
Karlchen


24.04.2006 11:53
Wäre der 3.R einen guten Meter höher, hätte man einen wunderschönen und immer noch anpruchsvollen Genussweg. So sollte man schon etwas mehr können als 7c, um die Strecke vom 2.R an nicht zu oft klettern zu müssen. + (gut)
Holger May
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


20.03.2006 22:15
ist schon lange her, dass ich das teil geklettert habe, aber ich kann mich noch ganz genau an das "herrliche" gefühl in der ausstiegsrinne erinnern. gepumpt kommt man dort an, dann geht es kurz noch ganz gut und dann wird's anstrengend. kann ja zum glück nicht wirklich was passieren. crux für mich eher 8a. habe knox darauf angesprochen, da meinte er nur lapidar: "ist ja nicht gleich alles 8a was wir klettern". + (gut)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


02.10.2005 12:24
Die Schlüsselstelle klettert sich auch gut links der Rißspur: über dem auffälligen Griff ein guter kleiner, damit gut hochtreten und zu spät erkennbarem Zweifingerloch in der linken Rißseite. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


04.04.2005 09:40
Für das Erschließungsjahr ein erstaunlich großzügiger Anstieg. Eine wahre Henkelfreude bis zum 3. Ring. Dort auch meiner Meinung nach nicht mehr für 7c zu haben. Die Rißspur sollte man mit der linken Hand etwas klemmen und dann gescheit hochtreten, löst sich aber auch dann noch nicht sofort auf. ++ (sehr gut)
Sebastian Wolf
Authentifizierter Benutzer


28.09.2003 21:20
schöne + griffige Kletterei in steiler und gut gesicherter Wand. Teilweise pumpig, bis zum 3.R ist 7c ok, aber darüber die Crux ist eher 8a. ++ (sehr gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


17.03.2003 06:31
überm dritten Ring schwer, Schlinge kann man weglassen, technisches Problem über den kleinen Überhang zukommen, gut hochtreten dürfte hier der Erfolg sein, kleine Mulden zum Halten und die Rißspur mit links !!! nehmen. Ach ja unten schöne Plattenkletterei (nur etwas schnurpslig). Schwierigkeit dürfte doch eher im achtem Grad liegen. (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


28.02.2001 12:21
Wandkletterei, gut gesichert, Schwierigkeit kurz über dem 3. Ring. Knotenschlinge in der Rißspur direkt an der Schlüsselstelle hält, wenn gut gelegt, obwohl man`s kaum glaubt. Verstecktes Loch hilft gewaltig. Vorsicht an den Platten vor dem 3. Ring. Wäre schade, wenn noch mehr abgefetzt wird. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Lowe Alpine - Aeon 18 - Wanderrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein