Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostwand [VIIIa ]

Bergpirat, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kletterkater


27.10.2019 14:57
Den ersten R. kann man gut von der Seite einhängen. Danach ist es bis zum 2.R. großgriffig und strukturiert. Dort wartet die Schwierigkeit in Form eines technischen Zuges an die Rissspur, der, je gr. die Armspanne, desto leichter wird. Hat man die Hände in dem schrägen Riß, geht man am besten an der Kante noch einen Schritt hoch. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder nach rechts, mit den Füßen auf dem schrägen Riß, bis unters Heidekraut (dort Schlinge um Zacke) und hoch oder, was ich als bessere Variante ansehe, direkt an der Kante hoch. Das bietet sich besonders an, da keine 50cm um die Ecke der R. der Konvexen Kante steckt. Auf diese Art bestens gesichert, gutes Gestein und für 8a recht genehm + (gut)

Anzeige:


Lowe Alpine - Aeon 18 - Wanderrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein