Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Scherben bringen Glück [VIIIa RP VIIIb]

Ochelscheibe, Brandgebiet

Erstbegeher:Falk Heinicke, I. Heinicke
Erstbegehungsdatum:25.05.1995
Wegbeschreibung:Links von Herbstweg Wand (2R) zG.

Benutzer

Kommentar

Bewertung

ReneF


22.05.2020 08:22
Das umsichtige Anklettern des 1.Rings kann ich nur bestätigen. Es liegt noch eine mäßige Sanduhr vorm 1.Ring, aber ob die hält bezweifle ich. Die besagte Schlinge zum 2.Ring kann man sich sparen. Nach dem 2.Ring zieht es einen unweigerlich in einem leichten Linksbogen zum Band. Statt der 8er Knotenschlinge, kann man hier auch den Ring der Porzellankante gut verlängert einhängen. Danach nicht mehr so schwer aber rollig. Mehr als "gut" kann man auf Grund der Gesteinsqualität nicht geben, dass begründet wohl auch die etwas zu hohe Schwierigkeitsbewertung, da kein wirklicher VIIIa Zug vorhanden, max. VIIc. Mit den 2 Ringen und dem Ring der Porzellankante durchaus gut gesichert. + (gut)
gorf
Wohnort: Weißeritz


28.04.2020 12:44
Das Anklettern des 1.R erfordert Aufmerksamkeit in Sand/Bruch. Zum 2.R liegt eine einlitzige Kevlar, deren Legen aber wahrscheinlich mehr Kraft kostet als das Durchsteigen zu selbigem. Im Band über dem 2.R vor dem kompakten Felsstück liegt noch eine ringwertige 8er, das Aufrichten auf dem Band geht besser als es aussieht. Insgesamt ein schöner Weg, besser gesichert als der Herbstweg nebenan und nur wenig schwerer. 47. Begehung + (gut)

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein