Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Lustige Witwe [VIIc]

Junggeselle, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kletterkater


19.08.2019 10:20
Als Empfehlung: Wenn man die Scharte erreicht hat, die AÖ einklinken und die Westkante auf den „Einsamen Ritter“ aussteigen, gibt eine schöne Linie mit 4R., die man in einem Zug durchsteigen kann. Das Klinken der AÖ vermeidet Seilzug. Auf diese Variante würde ich ein "sehr gut" vergeben. ++ (sehr gut)
one inch away from flying
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: on line


01.06.2014 23:44
Naja, das Anklettern des ersten Rings und Vorbeiklettern an diesem ist auf jeden Fall VIIc. Ich weiß nicht, ob es vielleicht für große Leute leichter ist, aber man hält sich da schon ganz schön auf Abpfiff fest. Ist tatsächlich schwerer, als es aussieht, mit Kevlar und Ring aber passabel gesichert. Sicher schwerer als die U-Stelle am AKV-Weg am Nasse-Schlucht-Turm. Aber da kommen jetzt garantiert wieder irgendwelche Sandbagger und sagen, dass das ja auch nur VIIa ist. + (gut)
roni
Authentifizierter Benutzer
Benutzer gesperrt


02.05.2005 14:03
Der Weg wird anscheinend so oft geklettert, dass man jetzt desswegen am 1.Ring gar keinen richtigen Halt mehr für die Finger hat, das ist so speckig, vielleicht lags auch am warmen Wetter, aber die Crux am 1.Ring für VIIb unmöglich, eher VIIc. Weg sieht leichter aus, als er ist. + (gut)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


12.08.2002 13:37
Typischer reingezwängter Nacherschließerweg, dadurch besonders nach dem 1. Ring keine zwingende Linie - je weiter man nach rechts kneift, desto leichter. Grade über die Ringe dürfte es selbst für VIIc nicht zu machen sein, ganz rechts ist nach dem 1. R sicher leichter als VIIb. Unterm ersten Ring kann man eine normale 5,5mm-Kevlar auch ohne Fädeln legen und die hält auch - hab's selber testen müssen, als ich beim Einhängen des 1. R (Crux) wegen meiner Schweißgriffel abgerutscht bin. + (gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


27.10.2001 19:19
Nur noch eines: die oberste der 3 Schlingen vorm 1.R (SU-artige Rißverengung) ist in der Tat bombig, allerdings sollte man hierfür eine 5mm Kevlar zum von oben (!) durchfädeln bereithaben. 6mm ging schon nicht mehr. Je weiter rechts man vom ersten Ring geht, umso leichter wird es. Nachtrag: Wenn man an den Ringen wirklich gerade klettert, ist es schon eher VIIc. Der Abnutzungszustand der Wand verraet aber schon, dass das wohl kaum einer so macht. Wie's wirklich geht, weiss wohl nur der Gisi selbst...

Zuletzt bearbeitet am: 15.07.2007 08:49 von Alma
++ (sehr gut)
E_KVB


15.07.2001 01:18
kann mich nur anschließen. schwierigkeit VIIb! crux allerdings unter dem 1.ring! doch besagte knotenschlinge(band) ist ringwertig. schoene reibungskletterei auf einer absolut sauberen platte! + (gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


28.06.2001 00:44
Lustig die Wegbeschreibung "NW Kante z.G.", die es als AW-Var. schon über 50 Jahre gibt - die Kletterei ist aber trotz reingeboschterten Weges ganz ok. - am 1. Ring ist alles gelaufen. VIIb könnte hinkommen - an warmen Nachmittagen ist es besser, den Schatten abzuwarten. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


29.04.2001 15:40
Jetzt das Schlußwort: Der Weg macht Spaß, bis zum 1.Ring liegen 3 Knotenschlingen, am 1.Ring ist es nochmal schwer und leichter als 7b halte ich für Quatsch. Allerdings zur Linie siehe unten. + (gut)
frodo


17.04.2001 22:08
Ich fand diesen Weg nicht schwerer als die Unterstützungsstelle am 1.R der Westkante am Einsamen Ritter, und dies ist VIIa. Es sind ja nur zwei Züge zum 1.R hin, der Rest ist harmlos, und unten wartet ebenfalls nur weicher Sand. Obwohl eine nette Reibung wundert man sich doch immer wieder, wo Leute wie G.L. noch so alles Wege entdecken. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


06.03.2001 19:04
Interessante Kletterei an einer feinen Rißspur (Knotenschlinge) zum 1. Ring. Dann Reibung, schräge Wand (2. Ring). Wenn man in den Blöcken ist, kann man auch mit der "Schweißspur" an der "Wolfswand" weitermachen, denn man kommt fast an deren Einstieg an. Nachtrag: Würde auch für VIIb plädieren. Die "Schweißspur" ist als VIIb jedenfalls schwerer. Korrigiere mich auf "gut".

Zuletzt bearbeitet am: 15.07.2007 08:49 von Alma
++ (sehr gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


21.11.2000 13:48
Herrausragend bedeutet auch, das es sich um eine tolle Linie handelt. Die Lustige Wittwe ist ein reingezwängter Weg, wobei die Ringe wegen des Seitebabstandes nicht mal dort stecken, wo man logischerweise klettert! + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


21.11.2000 00:19
Astreine Genußkletterei (Reibung und Wand)!!! Mit 2 Ringen super gesichert. Tip: Vor dem 1. Ring liegt ne Fädelschlinge im Riss! Dann geht’s den AW weiter. +++ (Herausragend)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Klettersteigset Basic Connect 2 - Klettersteigset 77.93€ 62.34€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein