Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Emporkante [** V ]

Hirschgrundkegel, Rathener Gebiet

Erstbegeher:Otto Lugenheim, K. Rost, R. Noack, W. Vogel, H. Mucke, G. Christophe, W. Böhm, B. Herz
Erstbegehungsdatum:25.09.1910
Wegbeschreibung:Vom großen Absatz an der SO-Seite nach links und Südkante, am Überhang (unsterstützt), oben linkshaltend zu Gipfel. Auch links der "Südostwand" linksgeneigte Rippe bis zum Ende und links zur "Südkante".

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Erik K.
Authentifizierter Benutzer


31.08.2016 00:47
Zum Weg ist ja alles gesagt. Im 1923er Fehrmann als Südweg geführt, und in der 1927er Berichtigung als Südostweg bezeichnet. Von Unterstützung liest man dort jeweils nichts. Ist im Fehrmann als VI geführt. ++ (sehr gut)
willus7


14.09.2015 10:44
Sehr schöner Kletterweg. Zur Sicherung: Die ersten beiden Sanduhren (vor und an der Kante) sind eingerissen. Daher empfiehlt sich die Verwendung von langen Bandschlingen, um die Kraft im Falle des Falles auf die Sanduhrbasis zu übertragen. Danach findet sich in der Wand eine hervorragende Sanduhr. Unmittelbar vor dem Ausstiegszug läßt sich (an ehemaliger U-Stelle?) eine Affenfaust ringwertig in einem Querriß verbauen. ++ (sehr gut)
LarryK-DD


30.07.2015 18:33
Kann mich den bestehenden Bewertungen nur anschließen. War für mich auch erst die 2. oder 3. V im Vorstieg und dafür gut gewählt. Für V fühlte es sich aber wirklich nicht schwer an. Ist eher ein mentales Thema denn die Luft unter den Füßen liefert auch einen schönen Blick über die Elbe. Schwarz-gelbe Tiere waren nicht zu sehen oder hören. Etwas unklar ist aus heutiger Sicht wo und warum die Erstbegeher damals gebaut haben. Die damals noch nicht ausgelatschten Tritte rechtfertigten das Vorgehen vermutlich. +++ (Herausragend)
Dr.Oskar
Wohnort: Rodleben


15.06.2015 11:38
Also was soll man sagen - Absoluter Traumweg. Schlingen fast schon zu viele. Wenn man alles legt was geht ist man Stunden unterwegs. Im Ernst ich habe die Top 5 gelegt, wovon ich eine am Einstieg der Kante wegen Seilzug wieder ausgehangen habe. V ist es sicher nur durch den Tiefblick. Wer mit Höhe kein Problem hat baut 3-4 gute Schlingen und läuft einfach hoch. Immer Henkel - immer Tritte und wer die Schlingen gut legt (nicht wie ich zuerst ;o)) bekommt keine Sorgen mit dem Seilzug. Würde die Kante am Wandfuß beginnen und nicht in 30m Höhe wäre es sicher nur eine IV. Den Weg machen manche Leute am 1.1. Freesolo im Auf- und Abstieg. Das soll jetzt aber bitte nicht als Aufforderung für IVer Vorstiegsneulinge verstanden werden sich an der Kante zu versuchen! Wer die Klassiker der Hafenrunde kennt wird zustimmen, das dies hier neben Südwand (Türkenkopf) der leichteste "Ver" der ganzen Runde ist. Für mich neben Loküberfall (Esse) und Pfeilerweg (Talwächter) der schönste Weg der Runde. Achso noch eine kleine Warnung 3-4m die Kante hoch summte es ordentlich beim Schlinge legen. Da scheinen Wespen Ihr neues Zuhause zu haben/zu suchen. Also wer kann sollte auf diese Schlinge verzichten oder Sie in aller Ruhe legen. Bei mir waren die schwarz/gelben Freunde friedlich. +++ (Herausragend)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


09.09.2013 19:28
Nachbehandlung mit Sandsteinverfestiger ist erfolgt (09/13) ++ (sehr gut)
klamsi82
Wohnort: Dresden


19.06.2009 14:29
Absolut genialer Weg, wenn man mal von der Kürze absieht. Geht einfach super zu Klettern und die Absicherung ist meiner Meinung nach absolut gut. Sicher ist nicht jede Sanduhr der Hit vor allem wenn man bedenkt, dass es Rathen ist aber ein Totalabsturz wird sicher vermieden (obwohl man soll ja nie nie sagen +++ (Herausragend)
Purcell


01.09.2008 16:33
Super Weg. Im zweifelsfall immer eher links halten. Manche SU sehen auch M.E. besser aus, als sie wirklich sind. aber keinerlei Erdungsgefahr. +++ (Herausragend)
hork


08.07.2007 23:28
die su an der kante nicht zu kurz abbinden... ich hab oben durch den seilzug nahezu nicht mehr aufstehen können... wertigkeit: eher 4 ++ (sehr gut)
B&K-Erbsen


05.05.2007 16:20
Absolut genialer Weg, der mir auch schon von vielen empfohlen wurde. Achtung allerdings bei einigen SU; die klingen verdächtig hohl, wenn man ranklopft. Aber es sind ja auch genug zum aussuchen da. +++ (Herausragend)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


02.05.2007 17:32
Einziger Kritikpunkt: zu kurz. Durch Nachbearbeitung mit Verfestiger bombastischer Halt. Will nicht wissen, wie´s ohne aussehen würde. ++ (sehr gut)
klettermaxe


19.06.2006 11:14
ein traumweg. es liegen um die 6 ringwertige schlingen. kletterei ist steil, ausgesetzt und super griffig. einfach traumhaft..... +++ (Herausragend)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


18.07.2001 07:12
schönste Wand im Gewänd vielleicht nicht, aber super gesichert, mit dem Talwegen kombiniert genußvoller Ausstieg. ++ (sehr gut)
liessl


18.07.2001 06:23
eindrucksvolle kantenkletterrei. gut gesichert und leicht liegend. die wohl mit schönste V im gewänd. +++ (Herausragend)
Hans


18.07.2001 06:06
eine der wahrscheinlich schönsten Ver des Gebirges, top gesichert, klarer Routenverlauf, super Aussicht - einfach nur gut! +++ (Herausragend)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


03.07.2001 08:28
...und wem V zu leicht ist, der kann den Weg mit einem der talseitigen Anstiege verbinden: Verlaengerung, Hirschkaefer etc... +++ (Herausragend)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


25.01.2001 11:51
- ist für bessere Anfänger eine der ersten fünfen im Gebirge, viele SU und Schlingen, wer normel klettert, hat kaum Zeit alles zu legen - übrigens wer es drauf hat, kann am gleichen Einstieg auch noch die Südostwand (1 R. und Schlingen/SU) machen. ++ (sehr gut)
Steffen Dittrich
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: www.kv-ungelenk.de


24.11.2000 14:18
Phantastische Kletterei an sandsteinverfestigten Henkeln- muss man haben! +++ (Herausragend)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


21.11.2000 00:25
Ein ausgezeichneter Weg und auch super gesichert. Einfach Genußkletterei an einer Kante und eine tolle Aussicht hat man auch - 60m abwärts +++ (Herausragend)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein