Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [V]

Burgener Turm, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa


07.03.2022 09:50
Überfall/Übertritt fand ich jetzt nicht sonderlich luftig, da dies ja nur 4-5m über dem Schartengrund erfolgt. Das Rüberziehen mit Knubbel geht gut, dann die Kante mit beiden Sanduhren zum Ring- ist ein guter Platz zum Nachholen. Den kurzen Riss nach der Querung fand ich nicht so locker-flockig, der drängelt nach oben hin etwas unangenehm ab und man steckt nicht so sicher drin. Danach ist es gegessen. Kann sich sicher nicht mit den exzellenten Bielatal-Fünfern messen, ist aber eine recht interessante und gut gesicherte kleine "Expedition". + (gut)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


30.09.2019 10:35
Ergänzung zum Kommentar von Flocki: Übertritt (auch für kleiner 160) lässt sich bestens absichern und den kurzen Riß muss man nicht zwingend auf Riß klettern. Leichte Fünf, Sicherung ausreichend. + (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


01.06.2007 20:05
Keine Ahnung wofür man hier einen "Kinderkopf" brauchen sollte. Und wo soll der Weg eine anspruchsvolle V sein? Gut der Überfall bzw. Übertritt ist anspruchsvoll und äußerst luftig. Aber danach geht es an guten Sanduhren vorbei bestens gesichert und allenfalls im IV.Grad zum Ring. Und schwerer als IV wird es auch danach nicht. + (gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


01.08.2001 18:45
anspruchsvolle V, Kinderkopf nicht vergessen + (gut)
Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


26.11.2000 09:51
ist natürlich kein Himmelwärts, hätte aber durchaus einen Stern verdient, schon wegen des luftigen Übertritts. Ansonsten ein netter abwechslungsreicher Weg... + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein