Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [* V ]

Winterbergspitze, Obere, Kleiner Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa


04.07.2021 20:01
Unterhalb des "Geheimtipp" ein sehr guter Kevlarknoten hinter dem "Zugohr" in ca 4 Metern Höhe zu legen, welches man automatisch ansteuert. Das ist sicherer als noch einen Knoten in die seichte Rißspur zu friemeln. Ab dem griffigen Band oben gut gesichert lieber 2 Meter nach rechts und leichten kurzen Rißkamin zum Gipfel. Die Bewertung kommt vielleicht als Mittelwert zwischen VIIa im Mittelteil und III oben zustande. V ist Nonsens. + (gut)
Erik K.
Authentifizierter Benutzer


13.06.2021 20:41
Der Geheimtipp ist, dass sich in der Rissverengung einen SU legen lässt. 10 mm von oben rein gesteckt passt gut. Und vorher kann man in der Rissverengung auch noch eine 8 mm Knoten schlinge legen. Dann hoch nach links, dort noch 20 cm hoch und man kommt an die Henkel. Ab dort dann wieder schlingen möglich. U. A. Einlitzige Bandschlinge. (Normal)
Bastian


27.07.2020 13:09
Eher eine VI, ich habe leider meine Schlinge im Weg vergessen - bitte da lassen, damit andere sich das anstrengende Fädeln sparen. - (schlecht)
Michael Diemetz
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


18.08.2012 17:19
Nach meinem Dafürhalten definitiv nicht für V zu haben. Eher schwere VI. (Normal)
Huey
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


29.05.2005 22:01
ergänzung zum "geheimtipp": su ca 1/2 m nach erstem dicken knoten, dort, wo andere (auch ich) einlitzige bandschlinge legen und verrottete abgeschnitene schlinge sichtbar ist, kräftig, nicht so brüchig wie ostkante + (gut)
Friedemann Herbig


27.05.2005 23:57
Geheimtip: an der entscheidenden Stelle - also bevor man nach li auf den kleinen Absatz geht - liegt eine 100% ige SU (Keflar), nicht leicht zu entdecken! ++ (sehr gut)
merks


04.04.2005 09:27
8er Knoten unter der Rißverengung, dann unangenehmer Zug auf den Absatz nach links. Man steht dort nicht gut, sollte aber unbedingt eine einfache Bandschlinge (als Knoten) oder die beschriebene dünne Keflar legen. Für Leute unter 1,80 bleibt es danach immer noch schwerer als V. Erst wenn man das markante Band erreicht hat, ist es gelaufen. Bis zum Gipfel auch noch mindestens 2 Schlingen möglich. Kurze, aber harte V, es gibt leichtere VIIa im Gebirge. (Normal)
Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


09.09.2003 08:43
Sicherungsmäßig oke. Sieht aber wesentlich leichter aus, als es ist. + (gut)
e-fred
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Im Ländle


16.06.2003 12:17
Habe auch 4 gute Schlingen legen können. Für V muss man hier einiges zeigen, auch der Ausstieg ist noch mal interessant. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


28.04.2002 17:12
Ganz zu Anfgang hab ich auch nen 8mm Knoten unterbringen können. In der Mitte geht ne 5mm Kevler - hatt ich aber nicht mit. Dann mal aufrichten, an Mini-Zacken festhalten und hochgreifen - dann ist es gelaufen. Oben wie gesagt noch nen netter 11mm Knoten. Der Zug in der Mitte ist für V nicht leicht, aber mit der 5mm Kevler würde es gut gehn. Aber ohne diese würde man unten auf dem Plateau sicher sehr unsanft aufkommen (Normal)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


04.11.2001 19:38
Vor der Verengung auf Rißspur habe ich eine 5er und eine 8er Schlinge gelegt, 1m höher ist 3er oder dünnes Band möglich, noch 1m höher eine 4er oder 5er, auf dem Band gleich nochmal eine 11er. Also fast schon übersichert. Für V ist die Stelle nach der Verengung aber recht schwer. (Normal)
Th.
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Einflugschneise


26.08.2001 22:08
Vor der Rißverengeung 11mm Knoten (100%),anschl. unangenehmer Zug - große Leute können jetzt ganz gemütlich einen 6mm Knoten legen (beruhigt ungemein), danach wird's leichter. Ingesamt festeres Gestein als an der O-Kante, nicht so kraftraubend. (Normal)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


19.04.2001 15:49
Im unteren Teil noch eine Knotenschlinge - dann nichts richtiges mehr zum Sichern - wird nach oben aber leichter. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Lowe Alpine - Aeon 18 - Wanderrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein