Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [! VIIc ]

Knöchel, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

ulli treptow


02.07.2020 09:33
von VI auf !VIIc innerhalb weniger Jahre.... Wahrscheinlich sind die Tritte abschüssiger geworden? Erst einmal darf man sagen, dass die Schwierigkeit bei überhängender Wand und boulderartiger Crux schon hinkommt. Toll aber ist, dass die 3 Schlingenstellen (5mm-8mm-15mm) von unten sichtbar sind und das potentielle Landegelände ebener Waldboden ist. Musste auch in der Dickschlinge ruhen und die sitzt da wie n Ring! Damit darf das "!" ignoriert werden, denn vom Band in ca. 6m Höhe ist es ein Spaziergang zG. Schöner sicherbarer knackiger Weg auf kleines Bollwerk, leider mit recht neuem GB(2018 lustige Rekordbegehung eines Bergkameraden) + (gut)
Tillmann


23.11.2015 11:50
!VIIc ist totaler Quark. Bin es beim ersten Mal ohne Sturz für gefühlt VI hochgekommen. Beim zweiten Mal habich die offensichtliche 11er oder dicker Knotenschlinge (sieht man von unten) unfreiwillig getestet - hält. Ich habe dabei zwar zugegebener Maßen den Boden berührt, aber es tat nicht weh, da die Schlinge ordentlich Energie rausgenommen hatte. Mit einem schweren, aufmerksamen Sicherungsmann kann man wahrscheinlich auch den Bodenkontakt vermeiden. Wer sich den Weg bis zur Schlinge in ca(3-4)m Höhe in Ruhe zutraut, diese auch sorgfältig legt und belastet, kann einsteigen. Die Züge darüber sind knifflig, aber noch nicht 7c denke ich. Also nur Mut!(+Vorsicht+Respekt...die Schlinge ist halt auch recht schnell überstiegen... ) + (gut)
JTr
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Zwischen Daumen und Zeigefinge


19.08.2015 11:32
VIIc ist übertrieben das ! auch...es liegt vor allem am Austieg auf den Absatz wirklich eine gute dickere Schlinge in einem großen Trichter. Leider ist der Weg total zertreten und bei der Sandigkeit sollte man wirklich trockenene Fels beklettern...die anderen VI am Fels sind auch klassisch bewertet anspruchsvoll und der üblichen punktuellen Umstufung geschuldet nicht überstuft. normal VIIa mit ausrichender Sicherung (zwei Knoten). nR Antrag wurde bereits abgelehnt. (Normal)
BastiAVH


19.08.2015 10:21
Im neuen Heinicke ist der Weg jetzt mit !VIIc bewertet. (Normal)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


18.04.2011 11:41
Das Gewühle in den sandigen Rippen an der Kante direkt ohne Sicherung hatte ich nicht gut in Erinnerung. Deshalb diesmal die "Oder-Variante". Für die letzten 2 Meter aufs Band muß man dann aber genauso viel Kampfgeist aufbringen. Mit Legen und wieder Zurücksteigen waren es dann auch 6 Anläufe. Also wahrlich kein Sonntagsspaziergang, nur die Sicherung ist besser. Respekt, war früher eine Sechs. (Normal)
Karl der Käfer


08.09.2010 08:55
der Original-Einstieg von links geht schon, ist aber für Große deutlich einfacher, da die am Einstieg ihren rechten Fuß hochwerfen und dann das Gewicht drüberschieben können. (Wegen nur sehr kleiner Griffe ist das aber für alle Körpergrößen schon mal mindestens VIIa) (Normal)
CrazyStoneChris
Wohnort: Struppen


10.08.2008 19:49
4 m über dem Boden erste 6-er Knotenschlinge, einen Meter darüber kleine Affenfaust oder 12-er Knoten (der jedoch ggf. nach vorn herauskommen kann, wenn man beim Sturz einen Bogen schlägt). Die Crux liegt da oben. Rechte Hand 20 cm über der Affenfaust in Untergriff, der nach links belastbar ist, linke Hand auflegen. Danach lang machen und rechts oben in schmierigen Schlitz fassen und klemmen. Links auf Absatz treten. Der Rest ist Spaziergang durch den Sand. Ich plädiere für VIIb. -- (sehr schlecht)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


01.08.2004 19:48
Völlig unklar, was hier für mittlerweile VIIa geboten wird. Schon bis zur bereits beschriebenen sehr guten Schlinge ist es zumindest rechts der Kante ordentlich pumpig. Um sich von dort dann auf den Absatz zu schwingen, bleibt nur, moosigen Aufliegern und sandigen Untergriffen zu vertrauen. Der Rest ist bewachsener Wanderweg. - (schlecht)
Huey
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


26.05.2003 22:37
blöde, sandige kletterei an meist abschüssigen bändern, die gute (16er tau)schlinge liegt rechts der kante bzw. in verlängerung der überhängenden rißspuren, auf dem band ist´s gelaufen; variante versucht & gesackt: bröselig, brüchig, bemoost. -- (sehr schlecht)
steinchen
Authentifizierter Benutzer


04.07.2001 02:33
Eher VIIb. Ich habe damals meine Affenfaust testen können, hat gut gehalten. Die Kletterei ist eigentlich ziemlich lustig, nur hammerhart. Aber so ein Boulder an einer Schlinge, 4m über'm Boden kann auch mal Spaß machen. Links von der Kante (original AW) scheint es nicht zu gehen, da ist alles sandig, rechts von der Kante gerade hoch ist gut, wenn es trocken ist, was eine Weile dauern kann. Deutlich schwerer als die Südkante. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


26.04.2001 09:17
Ist jetzt keine sehr schwere 6 mehr, im neuen "Heinicke" wurde der Weg auf 7a hochgestuft. Die Züge an der dicken Schlinge sind ziemlich ekelig, alles ist rund und versucht einen mit aller Kraft wieder abzuschütteln. - (schlecht)
frodo


25.04.2001 22:39
Sehr schwer für VI. Ein sehr dicker Knoten ist erforderlich, z.B. Patentknoten im 11er Seil. Der liegt genau dort (in 5m Höhe), wo die Hauptschwierigkeit kommt. Der ist bombensicher, bin bestimmt 5 oder 6 mal reingeflogen. In einem Loch gibt es einen versteckten guten Griff, doch damit ist das Problem noch nicht gelöst. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Hanwag - Banks II Lady GTX - Wanderschuhe 194.91€ 116.95€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein