Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostwand [* VIIa RP VIIb]

Adlerkopf, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

ulli treptow


22.04.2021 22:16
eigenartig, hier zu finden, dass die Ringe zu dicht beieinander wären. Zwischen den Ringen liegt nämlich (außer der Wand) nichts! Zum 1. R sicher und leicht, am 1.R entweder 2m Riss rauf und nach links rübermogeln oder gleich vom R rüberhangeln ohne Tritte (Kletter-Crux) und technisch nett auf kleinen Sims aufstehen. Dann kommt die Moral-Crux: Weder der plattige Tritt für links (sieht man vom Einstieg) noch die nach links abzuziehende Schuppe wirken stabil -> Aus - und Fussbruchgefahr! Lange haben es leicht und erreichen gleich das gute Querband (2.R). Jetzt heißt es dranbleiben und nicht die rp oder os-Begehung herzuschenken: Durchziehen an guten Griffen bis zum Absatz (Kraft-Crux). Hier könnte noch was legbar sein, aber es hängt doch ganz ordentlich über und die Kraft investiert ihr besser in die klimazügigen Bewegungen bis über die Kante. Eher VIIb, so auch im letzten Klefü bewertet. ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


01.05.2006 18:26
Das Legen der Schlinge(n) vor dem 1. Ring kostet keine Kraft, da man noch auf dem Pfeiler steht. Der Weg besteht nicht nur aus Henkelrippen, wenn man nach dem 1. Ring links über die Wand geht. Trotz mehrmaliger Wiederholung des gleichen Eintrages finde ich hier keinen Eintrag eines Uwe Horst. Der Ringabstand ist angesichts der Gegebenheiten o.k. Fazit: überwiegend unsinnige Einträge + (gut)
Torsten Schubert


02.08.2004 20:57
Sehr enger Ringabstand ! Früher wären die Erstbegeher für so einen Weg ausgelacht worden.Sportfreunde ,wo bleibt die sächs.Moral und Ethik?? (Normal)
Paulaner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Nockherberg


08.09.2003 09:05
Mit den beiden Ringen super abgesichert, Schlingen können unten bleiben. Von unten bis oben gibt es immer große Griffe in Form von scharfen Hangelrippen. Vor dem 2.R. kleine Platte bitte dran lassen. Es gibt keine direkte Schlüsselstelle, VIIa geht in Ordnung. Aus meiner Sicht einer der schönsten Wege in dieser Gruppe in diesem Bereich - einfach Genuß! +++ (Herausragend)
Karlchen


23.09.2002 10:41
Laut neuem Heinicke nur noch VIIa (RP VIIb). Das Legen einer Schlinge vor dem nR kostet viel Kraft und die Züge zum nR empfand ich als HS. Am Ausstieg auf das Band große, aber nicht immer optimale Griffe. Dort insgesamt sehr kräftig und der 2.R steckt dann schon ziemlich tief. Noch unschwer zG. + (gut)
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause


31.07.2001 09:46
der kommentar unter meinem killt zwar alle o.s.-ambitionen, aber sagt auch schon so ziemlich alles. schöner weg. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


06.05.2001 10:41
Vom Block aus dicker Achterknoten im Riß. Hangelzüge zum nR. Links auf kleinen Absatz, Auflagen zu R. Etwas unangenehm der Überhang 4 m darüber. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Hanwag - Banks II Lady GTX - Wanderschuhe 194.91€ 116.95€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein