Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Nordweg [* VIIa ]

Artariastein, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


26.08.2019 13:43
Crux vom Ring weg. Ob Rechts oder links vom Ring besser, hängt sicher an der Größe. Der Überhang ist dann noch etws tricky, lässt sich aber gut absichern. Schöner langer Weg, mit ausreichend Sicherung. + (gut)
Stadtgurke
Wohnort: Unter einem Stein


08.07.2019 18:01
Ich finde die Bewertungen hier irrenführend! Bis zum Ring ist es "nur Zustieg". Wer schon am Aufrichter zum Ring Probleme hat, sollte nicht weitergehen. Die Züge vom Ring weg zum "Bauch" sind für VIIa nicht zu haben (entweder VIIb-Griffe+VIIc-Tritte oder umgekehrt). Der einzig gute (Unter)griff oben rechts ist eine brüchige Rippe. Am Bauch hilft Größe, um beim Aufrichten auf dem rechten Bein weit links oben eine gute Leiste zu erreichen - sonst schwer. Danach gelaufen. Sehr inhomogen und beim Abflug über dem Ring oder am Bauch landet man auf dem Rippenpfeiler oder besagter "Zustiegsrippe". + (gut)
Teichmann,patrick


02.08.2018 07:03
Ein wirklich schöner Weg,die Rippe ist griffig,klemmt und nimmt einige gute Knoten auf,ich hab nur einen gelegt um Seilzug zu vermeiden.Die Stelle am Ring ist aber für unter 1.75 Meter nicht für VI zu lösen.Entweder sehr kräftig mit einem recht guten Griff für links und nix für rechts die Platte anhechten oder rechts die Verschneidung hoch und difizil nach links queren,schlechte Tritte und Auflagen.Beides nicht VI.Der folgende Überhang ist mit Beweglichkeit nicht wirklich ein Problem und es liegt ein sehr guter Knoten darunter,der Kamin ist gutmütig und der Weg fast 40 Meter lang.Eine Empfehlung definitiv! ++ (sehr gut)
Kletterkater


01.07.2017 19:58
Ja, der Weg wird sehr zu unrecht so selten gekletert. Dabei steht er dem NO-Weg in nichts nach. Die Einstiegsrippe lässt sich mit Knotenschlingen mittlern Kalibers gut absichern und hat keine bösen Stellen. Am Ring geht es offenbar besser, wenn man erst zum Band klettert und dort mit den Händen nach links quert. So hat es zumindest meine Nachsteigerin (1,64m) geklettert. Der nachfolgende Bauch ist interessant, aber, wie beschrieben, bestens gesichert. Darauf folgt noch schöne Kletterei bis zum Gipfel, gut gesichert und meist im 5. Grad. ++ (sehr gut)
ulli treptow


14.07.2010 19:10
unglaublich, dass diese Linie von 1933 nur einen Kommentar hat! Idealer Hochsommerweg, durch dicke Knoten und Kinderköpfe gut gesichtert, mit stark verlängertem Ring in einem Zug bis zum Ausstieg kletterbar. HS 1 vom Ring nach links weg, deutlich schwerer für < 1,80m, HS 2 dann über den Bauch, vor dem aber nochmal 2 Schlingen liegen. Empfehlenswerte Bergtour! ++ (sehr gut)
Rudolf Bothner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: in der Hilfsschule


06.05.2001 12:21
Schöner Weg, der durch den R und durch Schlingen gut gesichert ist. Schwierigste Stelle überm Ring, könnte meiner Meinung nach auch VII a vertragen. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Hanwag - Banks II Lady GTX - Wanderschuhe 194.91€ 116.95€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein