Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Kalter Riß [VIIc ]

Freie Wand, Affensteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Faultier


11.07.2022 12:07
Den Sicherungsmensch am Einstieg an Zacke festmachen! Der Überhang klemmt gut, aber loslassen sollte man da nicht. Ich würde auch sagen, dass der Riss ab dann bis zum 1.R sehr gut zu sichern ist. Das Faustrissstück ist technisch interessant, im Schulterriss helfen vor allem diverse Kanten, auf denen man immer wieder stehen und ausruhen kann, allerdings liegt ab dem 2.R bis zum Kamin keine normalgroße Sicherung mehr. Noch ein Hinweis zum Ausstieg: Der Übertritt von Vorgipfel zu Gipfel ist affensteintypisch aalglatt. Hier schonen zwei fingerdicke Sanduhren die Nerven, aber testen will man die Dinger nicht. Eventuell also auf der Öse des Vorgipfels nachholen und dann von dort gesichert den Übertritt angehen. Die Abseile geht übrigens auf der Seite vom Freien Turm runter, man läuft also die Ehrenrunde um die Brosinnadel zurück. ++ (sehr gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


23.08.2010 15:17
Wirklich ein Sahnestück. Der schräge Schulterriss ist leichter, als er aussieht (gute Griffe) und der Kamineinstieg harmlos. +++ (Herausragend)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


12.07.2010 23:16
Eine der schönsten Risse weit und breit. Im Gegensatz zu den Riss-Nachbarn rechts Genuss. Gängiger als es aussieht. Der Überhang am Einstieg geht erstaunlich leicht, danach saugender Handriss mit guter Sicherung (nur 1 mal Übergröße nötig). Das breitere Riss-Stück danach am besten hangeln und leicher zum 2. R und zum Ende des Genusses. Der schräge Schulterriss danach ist schwerer als er aussieht (einmal Übergröße versenken) und der Kamineinstieg irgendwie blöd. +++ (Herausragend)
sti


29.06.2003 19:33
Genialer Riß. Sicherung zum 1.R mit geeigneten Schlingen sehr gut zumal Riß saugend. (18er, 11er, 22er als Achterknoten bis zum kl.Absatz, hier links 7er und 9er Achter). Zum 2.R Faustriß, man kanns auch hangeln. Über dem 2.R liegt nochmals ein dicker Knoten aus dem "Schiffsbedarf" im Schulter/Armriß. Übrigens gibts noch Begehungen. +++ (Herausragend)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


19.06.2001 21:29
Für mich der schönste Weg an der Freien Wand und einer der schönsten Risswege im Gebirge. Soweit ich mich erinnere, ist die Strecke zum 1.Ring ziemlich lang u. wohl auch un- gesichert. Trotzdem das normale Rißschlingensortiment mit- nehmen. Ansonsten sichern die 2 Ringe den Weg dann gut. Während unten überwiegend Handriss den Weg dominiert,wirds nach dem 2. eher ein Gemisch von Faust-,Hangel-u.Schulterriss. Da muß man nochmal ganz schön zupacken. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Primus - Essential Trail Stove Duo - Gaskocher 34.07€ 30.66€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein