Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Randstreifen [* VIIc RP VIIIa]

Artariastein, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

RoHo
Authentifizierter Benutzer


21.09.2018 17:32
Würde zum 1.R und über dem 2.R etwas Gescheites liegen, dann "++". Wer am zweiten R rechts ausbüchst, klettert die "Variante zur Reißigkante" (VIIb, V. Kind). Mehr als eine 10er Schl (für die kurze Ausstiegsverschneidung) und 4 Exen müssen für den Aufstieg nicht am Gurt hängen. + (gut)
Felsspinne
Wohnort: Dresden


15.10.2011 21:33
Aufgrund der Begrünung ist es jetzt auf jeden Fall anzuraten den unteren Botanikerriss durch Reinqueren auszulassen. Das Einhängen des 1. Ringes ist durch die kleinen Löcher links unterhalb unschwierig. Danach hängt die Schwierigkeit davon ab wie man´s macht. Im Rechtsbogen wie bei den Vorkommentaren ist´s VIIc, man kommt aber dem Nachbarweg sehr nahe. Am Ring gerade hoch ist VIIIa, da muss man gut stehen. Ab dem 2. Ring nicht mehr als VIIa, allerdings ungesichert. Man sollte längere Trockenheit abwarten, sonst ist ein leichter Schmierfilm vorhanden. + (gut)
Sturzgefährte
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Unter den Lebenden


02.08.2010 10:54
In dem Band unter dem ersten Ring lässt sich eine Schlinge nach rechts verspannen, als letzte Absicherung vor dem Ring. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


29.07.2006 22:13
Ezähl mir nicht der Much-Riss is die Crux Ich rede von dem GROSSEM BAND UNTERM 1.Ring! ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


29.07.2006 12:10
Claudius, wenn Du zum 1. Ring querst, umgehst Du die Hauptschwierigkeit des Weges. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


28.07.2006 20:42
Wenn richtig trocken, ein echter Genuss! Zum 1.Ring bietet es sich an reinzuqueren und den unlohnenden unteren Teil zu meiden. Rechts vom 1.Ring an der Kante ist ein fetter Einhängehenkel - von links gehts für Große auch zu klinken. Am 1.Ring rechts hoch, 2.Ring kann dann super geklinkt werden. Am 2.Ring links hoch, bleibt aber anhaltend technisch und kniffelig! Erst an den 2 markanten Löchern gelaufen, aber liegen tut bis zur Rippe der "Reißigkante" nix weiter! Anspruchsvolle Tour, sehr technisch und nicht übersichert, af VIIIa geht i.O. Wär überm 2.Ring ne SU könnt man im Heinicke glatt 2 Sterne vergeben! ++ (sehr gut)
liessl


21.05.2002 14:18
Durch den einstieg vom Wandfuss langer Weg zum Gipfel. Einstieg immer etwas feucht. Schwierigkeit fuer mich der Zug vom ersten Ring nach rechts zur Kante. Danach am 2.Ring vorbei Leistenkletterrei. Sicherung nach dem 2.Ring nicht so toll. Man sollte schon ueber den Dingen stehen, um den Weg zu klettern. Der obere Teil ist dann Genuss. (Normal)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


19.06.2001 23:11
Auch das war mal VIIc, ansonsten recht sackiges Leistengezerre, Bielatal halt. (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


19.06.2001 22:10
Dem Sternchen im Heinicke-KF kann ich nicht zustimmen. Für kleinere Leute ist das Anklettern des 1. Ringes recht sonderbar, zumal die Schlingen weit weg sind. Oben wird es dann allerdings ganz hübsch. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Women's Mythos Eco - Kletterschuhe 115.95€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein