Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostweg [VIIc ]

Hirschgrundturm, Hinterer, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kaffeetante


26.08.2017 18:23
Lt. neuem KF (Heinicke 2016) jetzt VIIc. + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


04.05.2009 22:56
Im Hundebahnhof unten am besten eine Flachbandknotenschlinge in das Querband. 4m unter dem R liegt eine Dickschlinge. Bis dahin gängig Handriß, darüber Faust. Die Stelle nach dem R, bis man auf dem Band links steht, ist wirklich schwer, dann noch eine dünne Schlinge im Riss und oben eine SU. + (gut)
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause


06.10.2008 13:47
Wenige Meter unterm Ring, dort wo der Riss etwas breiter wird, kann auch noch eine sichere, dickere (ca. Vollseil) Schlinge versenkt werden, was die Sicherungssituation merklich entspannt. Allerdings liegt das Teil sehr weit hinten drin. Dort ist reichlich dunkel und ohne Stöchel hätte ich die Schlinge auch nicht wirklich gescheit in Position und untergebracht. Außerdem klemmt man dort auch schon nicht mehr gemütlich mit der Hand. + (gut)
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause


10.10.2007 19:09
Von unten weg viele Meter gleichbleibend gutartiger Handriss. Im Hundebahnhof unter dem nicht unbeeindruckenden Überhang liegt eine sehr dicke Schlinge sehr gut. Damit sollte man zumindest aus dem Überhang nicht bis zum Einstieg purzeln. Der Riss lässt aber kaum zu wünschen übrig und so geht es weiter bis kurz vor den Ring. Hier folgt die risstechnische und zugleich moralische Crux: Der Riss geht auf, der rettende Griff ist nicht da, wo ich ihn vermutete. An dieser Stelle lässt sich eine gute, etwa 7er, Knotenschlinge legen, was aber auch Teil der Crux ist (vorher Sturzverbot!). Am Ring entspannt sich die Lage scheinbar doch es folgt, dann gut gesichert, die, ich nenn´s mal nichtrisstechnische Crux, die ich auch für VIIb noch sehr spannend fand.
Kletterei ++(sehr gut)
Sicherung -(klassisch)
+ (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


14.12.2003 09:19
Lt. neuem KF (Heinicke 2003) jetzt VIIb. (Normal)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


09.09.2003 18:49
Bleibt zu ergänzen, daß bis zum Ring keine wirklich gescheite Schlinge liegt und die Kletterei durchaus anspruchsvoll ist. Leute mit großen Händen dürften beim Klemmen im Riß Vorteile haben. Die Wandstelle ist dann für VIIa einigermaßen abartig, aber eben gut gesichert, zumal der Ring jetzt einen Meter über dem Band steckt. Als Rißfreund sollte man diesen Weg mal geklettert haben. (Normal)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


11.07.2001 11:48
Schöne Handrissübung für Rissanstiegsfreunde! Der Riss vermittelt den Eindruck leicht zu liegen und klemmt gleichbleibend gut. Die folgende Wand ist durch den Ring gut gesichert und technisch durchaus anspruchsvoll, aber schön. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein