Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [VI]

Feldschmiede, Schmilkaer Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Jens Schickhoff
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


02.06.2019 18:51
Trotz nR ungesichert, denn wer da an der oberen Schwierigkeit an der Kante abfällt, der fällt zwar nicht ins Tal, die Landung auf dem Absatz wird aber sehr schmerzhaft. Der schwerste Zug ist eigentlich der erste, aber in 3m Höhe gibt es zwar jede Menge Löcher, aber keines ist so griffig, dass man mal eben sorgenfrei durchzieht, zumal es dort abdrängend ist. Das ist schon richtiges Sechsergelände - und dort ist Sturzverbot. Man peilt links einen guten Zielgriff an, doch hat man den, steht man eher unentspannt und muss noch irgendwie einen weiteren Zug höher kommen, bis leichtes Gelände kommt. Ich plädiere dafür, den nR hochzusetzen und unten aufs Band eine Sicherungsöse zu installieren. (Normal)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


04.09.2016 14:37
Vergleich mit Abendturm, AW passt. Die Tritte sind auch hier gut, sogar noch mehr zum greifen, als nebenan und v.a. kürzer. Jedoch wäre trotz nR ein "!" angebracht. Rein klettertechnisch würde ich sagen "mehr davon". + (gut)
borsi
Wohnort: Dresden


14.08.2011 08:14
Von der Kletterei her eine sehr schöne Wandkletterei, die trotz des nachträglichen Ringes weiterhin ungenügend gesichert ist, da die schwerste Stelle 2m über dem Ring liegt. Im Falle eines Sturzes würde man sehr schmerzhaft auf dem Absatz landen. Der Ring gehört 2m nach oben, denn dann wäre die schwere Stelle gut gesichert. Auf dem Absatz kann man seinen Sicherungsmann auch ohne Ring gut festbinden. Insgesamt muss man sich seiner Sache sehr sicher sein und den VI. Schrierigkeitsgrad zu 100% sicher beherrschen, denn hierbei handelt sich um eine recht schwere VI. - (schlecht)
Kristina Friedrichs


22.10.2006 18:52
IV oder V ist ziemlicher Quatsch, entspricht auf jeden Fall VI. Bin allerdings eher rechts gegangen, da es links dank des Herbstwetters ziemlich rollig war. Man steht aber immer gut genug, um in Ruhe den nächsten Griff anzupeilen. + (gut)
merks


11.07.2004 18:43
Deutlich anspruchsvoller als der AW am Abendturm, da man nie ganz so gut steht wie dort und die Wabenwand etwas unübersichtlich ist. An der von Enrico richtig beschriebenen Schlüsselstelle, die markante Schale mit der rechten Hand nehmen und dann die linke Kante hoch. Es entspannt sich dann schnell. Hinweis: Bitte mal einen Bleistift mit hoch nehmen. Wir hatten leider keinen mit. (Normal)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


14.04.2004 04:38
Klettertechnische Schwierigkeit vielleicht IV-V, mehr nicht. Wenn man das sicher beherrscht, ist der moralische Faktor auch kein Problem. Vergleichbar z.B. mit Abendturm AW. (Normal)
ruwe


13.04.2004 16:08
der nr ist ja nicht schlecht aber wie vorher gesagt sollte man wissen worauf man sich einläßt. ein zurück zwei meter über dem absatz wird schwer. ruhig bleiben und hoch! (Normal)
Enrico May


18.05.2003 16:58
Die Hauptschwierigkeit 2m über dem Ring am besten links an der Kante zu lösen, danach wird´s deutlich einfacher. Die auf alle Fälle gerechtfertigte VI ist aber weit mehr moralisch als klettermäßig bedingt. + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


02.03.2003 18:37
Die Schwierigkeit ist 2m über dem R und man sollte in der Wabenwand keinesfalls die Übersicht oder gar die Nerven verlieren. Man kann aber nicht von Nullsicherung sprechen. Man fliegt vielleicht blöde und weit, aber nicht in den Dreck. Zum Absatz an der Westkante kommt man auch über das Band in der Südseite, das macht sich zumindest im Winter besser. (Normal)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


29.09.2002 20:09
Beschlossener nR steckt ca. 1,80 m über dem Absatz mit der Kiefer. So ist es dann wohl am günstigsten, dort gleich nachzuholen. Ja und wie schon gesagt, schöner Weg. + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


18.07.2001 16:46
War wohl jetzt ein nR beschlossen, da der Baum nicht mehr brauchbar sein soll. (Normal)
e-fred
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Im Ländle


18.07.2001 08:23
Sicherung = null, deswegen ausgesprochener Solo-Weg. Man kann am Baum an der Kante zwar eine Schlinge legen, allerdings macht man es dann einem potentiellen Nachsteiger schwerer, da dieser dann nicht sofort das Seil von oben hat. Die Kletterei ist recht gut, wird nach oben hin immer einfacher. Zur Belohnung wartet ein recht altes Gipfelbuch... (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


AustriAlpin - Micro Mixed Set Alu - Express-Set 18.47€ 15.70€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein