Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [IV]

Junggeselle, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

ulli treptow


15.04.2021 20:20
Einstieg von unten macht die Schönheit des Weges aus! Schulterriss muss man es aber nicht klettern, aber etwas Kamintechnik wird abgefragt. Ich hatte dicke Knoten dabei und größere Ufos = so plaisirmässig absicherbar, vor allem in der schon von unten sichtbaren Schlüsselstelle. Rest ist gesagt, klare Empfehlung! ++ (sehr gut)
Scherri
Authentifizierter Benutzer


07.07.2019 22:16
Achtung! Im Kamin auf dem VG rechts ein Wespennest. Beobachten und schnell vorbei stiegen. Im Quergang vor der Südkante kann man zwei Schlingen ringwertig verspannen. Da braucht man kein UFO. (Normal)
Mario P.
Wohnort: Dresden


14.09.2018 18:04
Bin den Weg von unten über den sicherungsfreien Schulterriss/Kamin geklettert,der mal etwas Konzentration erfordert. An der 2 Abseilöse nachholen,dann wird's Genussklettern. Einstieg links in kurzen Kamin,da liegt hinten drin ein 5er Knoten einlitzig,auf dem großen Absatz den Block mit 2 Bandschlingen abgebunden dann auf Querband nach rechts aussen laufen,da drin geht noch ein Ufo zu legen,um die luftige Kante rum und an unzähligen Griffen nach oben aussteigen. Schöner Weg und lohnende Aussicht.Von mir ein Sternchen. ++ (sehr gut)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


22.09.2010 13:30
Toller Weg, gute Kamine, Querung z. luftigem Stand und großgriffiger Kantenausstieg. Weg hätte m.e. sogar zwei Sternchen verdient, wenn die Kamine zu Hochscharte besser abzusichern wären (keine gute Schlinge aufgefallen bzw. danach gesucht). ++ (sehr gut)
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad


23.08.2010 22:03
Eine Schlinge kurz vor der Kante (linkszügig) konnte ich legen, doch der Weg ging nach rechts. Moral brauch man schon, doch die Schlinge vom Absatz verhindert ein Durchfallen. (Normal)
Echo


18.06.2010 11:12
Unten Schulterriss, dann enger Kamin bis zur zweiten Abseilöse. Hier empfiehlt es sich nachzuholen. Nach dem VG folgt die Querung zur Südkante, hierbei habe ich erst ganz am Ende, rechts der Kante eine brauchbare Schlinge legen können. Ein schöner Weg. + (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


13.11.2008 16:30
Wer nicht von unten kommt, hat nach m.M. den Alten Weg nicht gemacht. Vielmehr den AW mit Einstiegsvariante. Leider gibt das der KF so nicht an. Für meine Begriffe wäre das richtiger. + (gut)
Rob


25.05.2004 12:04
Bin auch vom Massiv gekommen, geht gut und man spart sich den Einstiegskamin. Von der Scharte aus ganz gängig, jedoch noch einmal ziemlich luftig an der Kante und ich hab´ auch keine wirklich gute Schlinge mehr gefunden. + (gut)
Rose


14.10.2001 21:55
Die ersten Meter auch als Schulterriß kletterbar, dann bis zur Abseilöse Kaminkletterei. Hier habe ich dann erst einmal nachgeholt. Dann nochmals kurzen Kamin und rechts an die Südkante. Im letzten drittel dann auch absicherbar. + (gut)
liessl


26.07.2001 09:35
leichtester weg auf den gipfel. den langen einstiegskamin zur hochscharte spart man durch den direkten zugang von der ratte aus. danach kurzer kamin auf vg und südkante z.g. gut gesichert mit toller aussicht. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein