Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Excelsiorweg [* VIIb]

Verlassene Wand, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Reiner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Struppen


23.03.2007 19:32
Klassische Linie! Nicht leicht für VIIb,eher kräftig(nach ring).Ein paar Schlingen liegen auch, doch wer durchsteigen will sollte damit sparsam seinLöst sich alles gut auf! + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


09.05.2004 20:53
1m unter dem Techel-R befindet sich eine Riesensanduhr. Als mäßig kann man diese keinesfalls bezeichnen. Das interessante am Excelsior-Weg ist aber das Stück nach dem R rechts hoch. Es macht einen völlig ungängigen Eindruck, aber löst sich alles dank etwas versteckter guter Griffe auf. Es ist allerdings etwas aufregend und erst ganz oben kommt man wieder in die Verlegenheit, Schlingen legen zu müssen. ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


03.03.2003 21:18
Durch "Hoch Olympia / VIIIc wird wohl keiner mehr gern den Originalweg klettern, der im Mittelstück links im Riß/Spalt emporführt. Unter Verwendung des 2. Ringes der VIIIc, der sich auch für Kleine gut anklettern läßt, kann man alles ziemlich direkt machen, wobei die Schwierigkeit des Weges vom Loch zur SU liegt, da hier die Bielatalleisten mal aufhören und man eine andere Gesteinszone vorfindet. + (gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


26.06.2002 10:25
Der untere Teil steigt wie die SO-Kante in einer maessig absicherbaren Risspur ein und quert bis ganz nach links in die Rissrinne. Im Quergang lassen sich 2 windige Sanduhren faedeln, man kann aber auch den 2.R einer VIIIc Erstbegehung von Michael Techel aus 2001 (Name vergessen) einhaengen, so man lang genug ist. Links im Riss sollte man wegen Seilzug besser keine Schlinge legen sondern gleich zum R des Originalweges durchsteigen. Die linke Variante (von JoergBFH beschrieben) mag interessant sein, fuer mich war es aber kein Problem die dicke SU an der SO-Kante nach den Henkeln rechts zu faedeln. Danach wirds immer leichter und zudem noch gut absicherbar. + (gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


06.09.2001 07:58
Um die (nicht eben sehr selbständige) "Herbstvariante" verbal unterzubringen, wurde die Wegbeschreibung etwas verändert. Dabei ist dem Heini ein Fehler unterlaufen. Der Riß zum Loch befindet sich LINKS. Vom Loch (R) rechts die Wand raus kommt zwar nach 3m wieder ein gr. Henkel, aber keine Sicherungsmöglichkeit. An die gr. SU an der SO-Kante bin ich nicht rangekommen. Besser vom Loch links raus die Risse klettern (Var. zum Excelsiorweg). (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein