Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Klarweg [* IV ]

Osterturm, Nördlicher, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

MaRie


08.12.2016 20:10
Trotz Warnung habe ich mich nach dem rechtsgeneigten Kaminstück gerade hoch in den Kamin des Strubichweges verirrt. Diese Variante ist - wie unten und unter Strubichweg zu lesen - absolut nicht zu empfehlen. Die Beschreibung ist da ziemlich verwirrend - vom sandigen Fleck weg muss man sich nach dem rechtsgeneigten Kaminstück, an eine Erweiterung mit angedeuteter Aufzweigung kommend, weiter rechts halten. (Normal)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


09.04.2014 21:26
Ein langer, alpiner Weg in einer der wildesten Ecken der Schrammis. Die Handrisse nach den Kaminen, die zum baumbewachsenen Absatz führen, sind gut klemmend und man kann sich eigentlich auch nicht "nach rechts" verlaufen. Komisch fand ich den rechtsgeneigten engen Kamin nach dem Absatz. Zum Nachsichern am Osterei bietet sich ein leicht erreichbarer Ring in der Gipfelwand an.

Zuletzt bearbeitet am: 09.04.2014 22:13 von Ulrich Schmidt
+ (gut)
Sebastian Heib
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Südpfalz


15.04.2013 23:07
Die Schlingen am Rissumstieg konnte ich nicht finden - habe daher den direkten Weg nach oben gewählt. Dies sollte man tunlichst unterlassen, da dies nach reichlich glatten (natürlich ungesicherten) Kaminmetern, ungenügend gesicherter Spreize und rolliger Reibungskante nur auf dem Vorgipfel endet. + (gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


06.09.2005 17:24
Eigentlich ist fast alles gesagt, aber einen Hinweis vor allem für die Soloaspiranten hätte ich noch. Wenn man original die linksgeneigte Spaltenfolge geht, kommt mal ein Rißumstieg, der schwieriger als IV sein dürfte. Es lassen sich an der Stelle aber Schlingen legen. + (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


13.09.2001 20:49
Es ist eine alte Weisheit: Wer Schulterrisse klettern will, sollte mit engen Spalten und Kaminen beginnen. Da brauch's keinen Risskletterkurs, das kann man sich autodidaktisch aneignen. Der Klarweg eignet sich wie kein anderer für ein solches, wenn auch anstrengendes Selbstudium. Spalten aller Breiten, sogar Stellen mit Hand-u. Faustklemmern,Arm-u.Schulterrißstücken, sowie enge, teils anstrengende Kamine machen diesen Sternchenweg abwechslungsreich und interessant.Alles in allem läßt sich der Weg genügend absichern und der "sandige Platz" ist ein idyllischer Nachholefleck. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein