Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südweg [** VI (VIIb)]

Nashorn, Brandgebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

JensP
Authentifizierter Benutzer


15.10.2016 07:43
Der Einstieg ist laut Kletterführer genau auf der Kante, nicht die Verschneidung rechts davon. Wird aber offensichtlich beides gemacht, ist beides für VI zu haben und ist beides gut abzusichern. Sollte vielleicht als Erwähnung in den nächsten Kletterführer. ++ (sehr gut)
Bergbanane


13.06.2015 20:14
Der Weg ist ja ganz nett, aber das ** im Standardführer ist übertrieben. Etwas seltsam kam mir der Zug aus der kleinen Einstiegsverscneidung auf die Wand vor. Dort sieht man seine Füße schlecht. Dann einige ansprechende Meter zum Ring. Erstaunlich gängig in die Rinne rein. Wer beim ersten Versuch die Hände falsch hatte kann problemlos neu ansetzen. Das Fingerloch neben der Schale sorgt für einen gewissen technischen Spielraum für RP-Aspiranten. Blöd fand ich den Zug in die Rinne rein, aber bei Sommerhitze wars vermutlich nur zu rutschig. Zwei waagerechte Schlingen in der Rinne überzeugen so halb und dann einfacher als gedacht z.G. + (gut)
lasseporsch
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


20.05.2013 17:41
Gute Empfehlung für Neulinge in dem Schwierigkeitsbereich: Mehr als ausreichend Knotenschlingen bis zum Ring möglich, und dieser lässt sich bequem anklettern und steckt perfekt. Wer die senkrechte Griffschale anfangs mit der falschen Hand erwischt muss auch keinen abartigen Handwechsel machen sondern kann sich einen halben Meter tiefer noch mal neu sortieren und dann angreifen. In der rechten Rinnenseite lässt sich schließlich bei Bedarf noch eine brauchbare einlitzige 6mm-Schlinge in einem waagerechten Einschnitt versenken. Alles in allem eine sehr schöne Kletterei, aber für ein "herausragend" zu kurz. ++ (sehr gut)
Risspisser


02.04.2010 10:31
Griffschale mit links greifen, mit rechts überkreuzen und ins Fingerloch greifen, rechts antreten - geht auch. + (gut)
Karl der Käfer


04.05.2008 20:33
Das Umgreifenin der Schale überm Ring ist sicher nicht als VIIb zu haben. Aber wer sich vorher eindreht und mit rechts zu besagter Schale überkreuzt, für den ist das weitere dann recht offensichtlich: Antreten, Hochfassen usw. Im Nachstieg kann man übrigens die Rißrinne sehr schün außen gehen und muss nicht so hineinkriechen (Schlingen habe ich keine mehr gefunden, innengehend kann man aber auch ohne sie auskommen) ++ (sehr gut)
Torsten Schubert (DD-79)
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Fels


14.05.2006 13:52
Stimme JörgBFH zu. Die senkrechte 2-3 Fingerschale für die rechte Hand nutzen. Oberhalb noch Fingerloch für links. Mit links kann man dann zum "Henkel" am linken Rinnenende greifen, hochtreten, gelaufen! Blöd nur, dass man die 2-3 Fingeschale im o.s. in der linken Hand hat und ein umgreifen mir nicht mgl. war. Daher so etwas wackliger Zug. In Rinne/ Kamin noch Knotenschlinge rechtsseitig mgl. + (gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


22.06.2003 22:40
Man nimmt die senkrechte Griffschale besser mit rechte und greift links (ohne Längenzug) hoch, tritt an und wechselt die Hand. Ist etwas komisch, aber dank guter Sicherung empfehlenswert. + (gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


04.02.2002 07:19
sehr schöner, etwas verkannter Weg unten schöne griffige Verschneidung, am Ende im Loch (5mm Rißschlinge) dann kurzer sehr einfacher Quergang. kurze Schwierigkeit am Ring (mit Bauen sollte man es nicht tun). Oben dann kurze rinne und griffiger Kamin. + (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


10.11.2001 20:36
Saubere, griffige und nicht brüchige Kletterei. Aller 2m Schlingen möglich, u.a. um Platten und als Knotenschlingen im Riss(6-14mm). Vor der Traverse zum Ring lange Bandschl. um Platte. Über dem R. befindet sich in der Rinne eine tiefe, senkrechte Griffschale für die linke Hand. Rechts vom R. antreten, die Schale mit links in Hüfthöhe blockieren und dann folgt ein extremer Längenzug mit der rechten Hand in einen "Henkel". Das wars dann, wenn man es ohne Unterstützung (VIIb) machen wollte. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Trekking Professional Kipphebelbindung - Steigeisen 103.28€ 82.62€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein