Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [3/IV]

Verlorener Turm, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

JensP
Authentifizierter Benutzer


28.04.2008 20:21
An der Absprung-/Überfallstelle guter Standplatz möglich. Statt überzufallen kann man auch nach hinten wegspreizen. Dazu muß man aber etwas unterhalb des Absatzes einfach an der Wand "stehen" (in der Hand eine gute SU). Das Rüberziehen stellt dann die Schwierigkeit dar. + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


04.07.2007 09:50
Sichern über das Geländer geht super - am besten in der Woche abends, damit man seine Ruhe hat Die Absprungstelle ist weiter unten als man denkt! Man steht gut und springt in eine Art "Hundebahnhof" (links unterhalb ist ein RING). Für 3 nicht besonders weit oder teif -Problem ist einfach das "saubere" Landen IM Riss, da keine ausgeprägte "Landefläche" vorhanden ist. Schließe mich meinem Vorredner an: AUCHTUNG, GEFAHR DES FUSS VERSTAUCHENS! Der Rest ist easy - griffiger Riss plus mehrere SU. (Normal)
Stefan Krause


12.07.2002 12:19
Nachstieg) Sprung weit und tief, Absprungstelle o.k. Aufsprungstelle schlecht, da man in eine Art Trichter springt aus der ein Riß nach oben und unter verläuft. Gefahr des Fußverstauchen's! Den Sprung haben wir über das Geländer von oben gesichert. Danach unschönes Rißstück ohne große Sicherung, geht aber. Auf schräger Wand liegen dann Sanduhren. Traumgipfel!! Wie der Überfall gehen soll?? (Normal)

Anzeige:


Primus - Essential Trail Stove Duo - Gaskocher 34.07€ 30.66€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein