Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Gustav Gans [VIIIb RP VIIIc]

Gansscheibe, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

AndreasE
Authentifizierter Benutzer


26.04.2009 21:09
Zum 1.R rechts im Bruch an der Kante, ergibt zwar keine Linie aber direkt ist es sackschwer, die Strukturen sind fragil und es ist schon weit. Nun mit Bedacht den gröbsten Bruch meiden. Im Einschnitt kann die Schlingenart gewählt werden. Am 2.R ein netter Boulder direkt, links in den Bruchplatten muss nicht zwingend gestiegen werden. Dann endlich lockt verfestigter Fels an der Kante. Schon erstaunlich viele Begehungen, haha. (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


12.07.2003 20:41
Zu erwähnen ist, dass sich die Erstbegeher für ihre Route genau das letzte freie Stück Fels ausgewählt haben, um das alle anderen einen Bogen gemacht haben. Grund: miesestes Gestein am ganzen Gipfel. Bis kurz über den 1. Ring geht es, dann vor dem 2. extrem sandig, rechts bei Bedarf fragwürdige Sanduhr auf Band - verlängern - links vom 2. fast alles bereits weggefetzt. Habe seltener Weise auch eine Zacke weggeknallt. Vorschlag: Ringe wieder heraus. - (schlecht)
Steffen
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Radeberg


18.09.2002 23:42
lt. Schmeißer rechts neben "leben i d kl Felsen" Franz Helbig und Martin Pötschke, 2.11.2001, rechts in SW-Seite Wand 2R + Südkante (Normal)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


26.08.2002 11:51
da auch im Kompaktführer nicht erwähnt: Rechts der "Toten Wand" Wand an 2 Ringen vorbei zum AW. (Normal)

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein