Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Rißvariante [* VIIb ]

Gansfels, Vorderer, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


05.10.2020 14:20
Bis in 2/3 Höhe klettert sich der "Riß" wirklich gut, aber für das Legen ging es nicht ohne klemmen. Oben, wo der Riss aufgeht, hilf spreizen und ä bissel Schulterißkönnen. Sicherung ausreichend. ++ (sehr gut)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


21.08.2017 07:56
Hält durchaus, was der Anblick verspricht. die ersten 10 m sind die schwierigkeitsbestimmenden. V.a. das Schlingenlegen verbraucht Körner. Mit Erreichen des kl. Abs. mit der gr. SU auf re. lässt die Schwierigkeit nach. Achtung: re. darüber eine Dauerschlinge im Riss, die schon Moos angesetzt hat. Leider ließ diese sich nicht ohne Messer entfernen. Wer gezielt hingeht, sollte ggf. ein solches Mitführen, um die Knotenstelle (nicht unbedingt erforderlich, da drunter und li drüber SU) wieder freizuschneiden. Oben raus die Schuellervar. als Krönung. ++ (sehr gut)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


29.10.2014 23:56
Man kann durchaus klemmen, aber auch die Risskanten und Wandstrukturen als Griffe nehmen. Sehr schön, aber leider auch sehr kurz. ++ (sehr gut)
klettertorsten


19.09.2010 23:14
Die Kletterei ist gans gut,der Fels und so manche Schlingen dagegen nicht gans so. + (gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


06.04.2003 16:02
Das man die meisten Risse auch auf Wand klettern kann ist für viele klar, nur wenn ich einen Klassiker aus dem Jahre 1921 klettere, dann tue ich dies ganz persönlich so, wie es die Altvorderen auch gemacht haben. p.s. auch ein schöner solo-Einstieg für die Südwand ++ (sehr gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


23.03.2003 20:26
Ansich ist alles gesagt. Soviel Schlingen, wie man legen könnte, kann man gar nicht mitschleppen. Ach und noch eins, schwierigkeitsmäßig kommt nirgends eine Stelle, die man mit VIIb einschätzen kann. Mit VIIa wäre die Route richtiger bewertet. Und wie "Krohsax" schon sagt, Rissklettern können, muß man mitnichten. ++ (sehr gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


12.11.2002 12:48
...läßt sich auf wand klettern und hat kaum was mit riß zu tun, bis auf daß man in selbigen stets gute schlingen versenken kann. auch als baseclimb (miß)brauchbar ++ (sehr gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


10.11.2002 09:42
vom Vorbau ein sehr schöner direkter Riss, Knotenschlingen sind sauber zu legen (8-12 mm) und kurz vor dem Ausstieg liegt rechts noch eine SU, gute Felsqualität und für VIIb ein sehr gängiger Riss, wie der Name schon sagt eine ideale Einstiegsalternative für die Südwand-um den unteren Schinder zu umgehen, ideal im Winter an sonnenexponierter Wand ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Lowe Alpine - Aeon 18 - Wanderrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein