Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Rißvergnügen [VIIa ]

Bärenhorn, Großes, Kleiner Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kristina Friedrichs


07.06.2008 22:50
Die Sicherung ist tatsächlich nicht üppig, denn außer zwei Möglichkeiten bei dem Band scheint der Rest eher Dekoration. Nach dem Ring liegt auch noch was, ca. 7/8-er Material. Original (ja, das kann man auch machen) geht es den Nordweg zum Gipfel, wobei man fast zwangsläufig in der Mitte des Kamins rauskommt (SU) und den Westweg auf den letzten Metern aussteigt. Hat dann aber deutlichen Expeditionscharakter! + (gut)
merks


25.04.2005 11:36
Ähnlich dem Sternchenweg eine schöne Rissübung. Kleiner Kinderkopf unter dem ersten Band und guter 10-11er Knoten 1 m über dem Band. Schlüsselstelle die letzten 2 m bis zum Ring, wenn es steiler wird. Aber dort klemmt dann die Hand. Den Rissumstieg empfand ich als simpel. Das letzte Stück zum Band kann man hangeln oder klemmen. Wer schon mal oben war, kann von dort wohl wieder abseilen. + (gut)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


30.05.2003 07:41
Liegender Hand- und Faustriss. Die Sicherung ist nicht üppig, auf jeden Fall sollte man mehrere dicke Schlingen (11-12mm) dabeihaben, auch eine große Affenfaust lässt sich unterbringen. Die Schwierigkeit ist einigermaßen homogen verteilt, der Rissumstieg nach dem R ein bisschen knifflig. Wir sind auf Höhe der Terasse zur AÖ gequert, die Querung ist gut gängig. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


26.05.2001 21:17
Läuft jetzt wohl als "Riß im Winkel" und wird durch den oberen Teil als 7c aufgeführt, aber bis zum großen Band lohnend, anspruchsvolle 7a. ++ (sehr gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


19.04.2001 10:12
Klassehandriß der leicht liegt (kein Streßfaktor), oben bin ich aber nicht den Originalweg sondern nach rechts über dem Absatz an der Wetsseite + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein