Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [VIIa]

Bärengartenscheibe, Brandgebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Erik K.


08.05.2020 15:05
Geht ohne unterstützen. Besagte Kevlar passt und bis zum R 2 wackelige reibungszüge. Am R dann rechts hoch greifen, dort kommt der Griff dann ist es vorbei. (Normal)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


09.11.2018 23:43
Am Ring fangen die Schwierigkeiten erst an, zumindest, wenn es nicht extratrocken ist. Schwere VIIa. (Normal)
Kletterkater


13.10.2018 19:43
Bei Trockenwetter sehr schöne Kletterei, lustiger Gipfel, überaschend wenig grün, fester Fels. Sicherung bis R. mäßig. Kevlar rechts an der Ecke bewahrt vor Bodensturz; Sichern am besten von unten. Zum R. StefanF's Hinweis berücksichtigen, dann wirklich nur einmal rechts ordentlich stellen und der Einhängegriff ist erreicht. Am R. ists gelaufen. Wer 1-2 Grade mehr sicher drauf hat, hat hier entsprechend mehr Freude. + (gut)
Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa


28.03.2017 20:57
Wir haben beides fabriziert, Schnaps(er's)Idee und die meiner Meinung nach gute Kevlar in Brusthöhe am Absatz in der Talseite. Dennoch ein Gewackel zum Ring, nicht nur "ein Zug"! Irgendwie steht man immer ganz gut und muss mal beherzt losmachen. Ansonsten muss ich leider JensP widersprechen, nach den Ring rechts zur Kante und hat man für die linke Hand den sehr scharfen sichtbaren Einschnitt in der Hand ist es gelaufen. Ich empfand das über dem Ring als V in etwa. Reizender Gipfel, keine Quacke. + (gut)
Stefan F
Authentifizierter Benutzer


14.04.2012 17:58
Geht auch wenn manganz links auf dem Absatz lossteigt und dann leicht rechtshaltend klettert. + (gut)
JensP
Authentifizierter Benutzer


19.06.2011 04:39
Keine der beschriebenen Sicherungsmethoden (verborgene SU oder Seilkonstruktion) ist m.E. so richtig gut, denn wenn man vorm R losläßt, klatscht man böse auf den Absatz. Allerdings fand ich die Stelle nach dem R viel schwerer (obwohl angeblich nur noch VI) als die Unterstützungsstelle vom Absatz weg. (Normal)
Schnapser
Authentifizierter Benutzer


14.06.2011 23:40
Kreative Absicherung der U-Stelle: Seilende an Baum in der Scharte festbinden, dieses am Abs mit Knoten versehen u zusätzlich in der Talseite an Baum verspannen. Nun aus der Talseite aus sichern, Karabiner in Knoten, Vorstiegsseil in Karabiner, fertig. Netter Weg, wenn trocken. + (gut)
Heiko Rosenkranz


01.11.2007 22:17
Schöner, abzusichernder Weg! Die schon zuvor beschriebene Kevlar entspannt die Lage völlig. + (gut)
Andreas Ahl


22.10.2007 09:01
ringwertige versteckte Kevlarschlinge im Einschnitt auf Absatz und somit die U - Stelle sehr gut gesichert überkletterbar + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


05.05.2007 13:04
Wenn der Sicherungsmann in der Scharte steht ist der eine kniffelige Zug zum Ring gut abgesichert (basteln kann man aber auch was) - top Einhängegriff zum Ring und man steht immer gut. Am Ring ists schon fast gelaufen, drüber noch Knoten- und Bandschlinge möglich (macht sich gut für die Seilführung für den Nachsteiger). Wenn trocken, richtig schöne Tour! + (gut)
Enrico May


19.07.2003 19:28
"Sehr gut" gilt nur für Liebhaber edler Quacken im stillen Walde. Alle anderen müssen sich halt ein oder zwei Plus wegdenken. Am Absatz kann man zwei dünne Rißschlingen miteinander verspannen, dann sind es noch einige Meter ziemlich homogene Schwierigkeit (VIIa) bis zum R. Aber wunderschöne Züge und man steht zwischendurch immer wieder. Nach dem R nur noch kurz schwer, dann leichter. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Edelrid - Jay - Klettergurt 63.31€ 37.99€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein