Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [VIIb ]

Frühlingsturm, Schmilkaer Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

ladida
Authentifizierter Benutzer


28.08.2020 11:51
Der R sitzt gut so wie er ist, einhängen war nicht schwer. Die HS is das Schulterrißstück nach dem R, der Rest ist dann IV. Da müsste man allerdings fragen ob es wirklich VIIb ist. Im Grunde ist es sehr ähnlich dem Rißstück an der Schneeberger Nadel NW-Weg (VIIa). Also entweder der Weg hier ist VIIa oder der andere VIIb. Ich würde sagen VIIa. So viel Inkonsistenz selbst bei nur 50m Entfernung... + (gut)
Trylč
Authentifizierter Benutzer
Benutzer gesperrt
Wohnort: Drážďany


25.05.2013 13:47
Ring sitzt zu hoch und auf der falschen Seite...Das Einhängen des Ringes stellt die HS dar. +++ (Herausragend)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


10.09.2003 18:18
Ergänzung: Der Ring wurde versetzt, weil der Pfeiler leicht mobil ist. Siehe dazu auch JBs Kommentar zur Talvariante.

Zuletzt bearbeitet am: 28.05.2010 09:50 von Claudius Lein
+ (gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


29.08.2003 19:57
Nachdem man durch mehrere Schlotten den Turm fast einmal umrundet hat, erwartet einen Rißkletterei der besseren Art. Unten auf jeden Fall rechtsgängig, scheint der Riß manchem ab dem Ring eher linksrum zu gefallen. Der Ring wurde jedenfalls versetzt. Meiner Meinung nach geht es durchgängig rechts besser. Bis zum Ring klemmt der Riß recht gut, bzw. es gibt bombige Griffe. Oben heraus dann ziemlich abdrängend eng, aber die gute alte Hacke-Spitze-Technik hilft auch hier. Der Ausstiegskamin ist eng, aber nicht mehr schwer. + (gut)

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein