Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostkante [VIIb]

Knöchel, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kletterkater


11.07.2019 18:32
Das Hochstellen aufs Band geht gut, wenn man nicht zu weit links anfängt. Allerdings haben die Griffe bis zum Ring z.T. etwas gelitten, da sie am „Liebesknochen“ als Tritte verwendet werden. (Normal)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


18.04.2011 12:00
Vorm R liegt halt nichts und das macht die ganze Sache nicht gerade einladend! Entspannung tritt aber erst wieder um die Kante ein. (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


15.06.2009 19:43
Reibige Einstiegstritte behandelt mit Sandsteinverfestiger. 06/09 (Normal)
Huey
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


26.05.2003 22:29
Schwierigkeit ist zum Ring hin und einhängen danach easy going, verspannte Knotenschlingen am Einstiegsband. (Normal)
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause


25.07.2001 00:25
gegen das zum-ring-queren find ich manche VIIa pille-palle... (Normal)
SteffenC
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der B170


15.02.2001 12:39
Also, schon den Ring anzuklettern ist nicht ohne! Dann wartet wirklich nur noch der Zug nach links. Es gibt hier aber leichteres. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


31.01.2001 23:16
Wohl noch der gängiste Weg...aber vorm Ring is verdammt viel Gleichgewicht und Balance gefragt; wenn der Karri dann einklinkt is, is man durch... (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein