Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Wagnerweg [III]

Schwarze Zinne, Grosser Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa


02.01.2017 08:51
Unten könnte man doch mehrfach ansetzen, sollte es nicht gleich gelingen. Aber strikt mit rechts rein und dann geht es schon, wenn man bisschen Fuß-Knie klemmen kann. Im Abstieg geht es dann übrigens sehr leicht. Ansonsten ist dann der Weiterweg eher II und eine schöne Folge von schrägen Kaminabschnitten, bei Bedarf kann man sich mehrfach drehen. Auch solo ohne Falle. Das dieser stolze Gipfel im Jahr 2016 nur auf 8 (!) Besteigungen kommt ist mir völlig unverständlich, sagt aber einiges aus. ++ (sehr gut)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


25.10.2013 10:21
Die Scharte sieht wohl wenig Sonne. Je nach Jahreszeit hat das Vor- oder Nachteile. Schon im Zustieg muss man die Hände aus den Hosentaschen nehmen. Eigentlich wollte ich den AW machen, aber das "Leuchtende Grün" im Riss schreckte mich dann doch ab. Also auf Band in den Sternchenweg. Der kurze geneigte "Riß" und der Kamin sind wirklich leicht. Vom Vorgipfel kommt dann noch ein kurze Rinne zum Gipfel. Drei sind mal 2 Meter vom Einstieg weg. Schöner Weg, Sicherung ausreichend. + (gut)
Michael Diemetz
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


13.11.2012 21:39
Die ersten paar Meter sind so tricky, dass mein Nachsteiger, für den eine III eigentlich kein Problem darstellt, immer wieder abgerutscht ist. Rein technisch eher V-VI. Auf dem Gipfel wird man dann mit einer unerwartet herrlichen Aussicht belohnt. + (gut)
klettersachse


09.10.2010 02:06
Am Einstiegsriss bestenfalls mit dem linken Fuß in einem Loch Antreten und rechten Fuß im Riss unterbringen. Arm mal schön verklemmen, Ansteigen und dann sind es nur noch gut zwei Meter bis zum Band. Im Quergang nicht erst eine Schlinge suchen, dess es liegt sowieso nichts gescheites. Außerdem würde nur Seilzug aufgebaut werden. Der leicht nach links geneigte Riss geht gut, im Kamin dann gute Tropflöcher zum Anziehen und Antreten. Zwischendurch liegen ein paar eher fragwürdige Schlingen. Am ersten Absatz nicht von den nach linksverlaufenden Seilspuren irretieren lassen. Also immer weiter in gedachter Lotlinie bleiben. Erst auf dem nächstfolgenden, aber größerem Absatz gute 2-m-Bandschlinge. Am Ausstieg nochmal eine gute 1,20-m-Bandschlinge. Alles in Allem ein gutmütiger Weg. Beim Abseilen über den AW bekommt man schon vom Ansehen eine Krise. + (gut)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


08.09.2008 08:44
AW-Einstiegsriss auch rechts über Wand umgehbar (>>III!). Mit Einstieg über Gnaßweg besser, als durch die Rinnen in die Hochscharte. * aufgrund der Absicherung und Gängigkeit vertretbar. Wohl der bequemste Weg, einen "richtigen" Gipfel zu holen. (Normal)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


11.12.2006 14:44
In Anbetracht der Kürze kann man für das Rißstück schon guten Gewissens noch III vergeben. Im 1953er Kletterführer ist der Weg sogar nur mit II benotet (im Gegensatz zum AW). Sternchen ist ok. + (gut)
JensP
Authentifizierter Benutzer


11.12.2006 10:09
Das Rißstück ist mit III deutlich unterbewertet. Der Rest ist dann ganz nett, es liegen auch ein paar Schlingen. Das * rührt wahrscheinlich vom Vergleich mit dem offensichtlich recht schindigen AW (so der Eindruck beim Abseilen) her. + (gut)
Henrik
Wohnort: Jena


04.10.2006 07:18
Ich bin zugegeben kein Rißfreund, aber das kurze Rißstück des AW bis zum Band scheint mir deutlich anspruchsvoller als III. Man kann jedoch beliebig probieren, da direkt überm Boden gelegen. Im weiteren Verlauf mehr oder weniger unterbrochene Kaminstückchen, in denen man auch die eine oder andere Schlingen legen könnte. Der Berg ist sehr selten besucht: das 75er GB ist erst zu ca. einem Drittel gefüllt. + (gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


25.09.2003 21:16
gGpriesen durch ein Sternchen, ist dies nichts weiter als ein stinknormaler Kaminaufstieg mit einigen Griffen, allerdings auf einen unvermutet hohen Gipfel. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Primus - Essential Trail Stove Duo - Gaskocher 34.07€ 30.66€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein