Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Keilerei [VIIa]

Keilerturm, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


04.11.2014 11:02
"!" ist nicht erforderlich, da etwa in 3 m Höhe in einem Querband eine 5er Kevlar von li und re verspannt werden kann. Die 2 m zum Abs. sind so gesichert. Dort lauert ein 11er Knoten hinter der Platte. Entspannt geht's zum R und flüssig bis etwa 2 m unter den gr. Abs. Dort (Band, wo li die kl. Blume draufsteht) lässt sich li der stumpfen Kante ein 8er Knoten als Abzugsschlinge legen, die durch einen weiteren 5er Kevlarknoten (einlitzig) gekontert werden kann. Kurz in den gebotenen Griffen hoch und mit re hinterfassen. Rest ist Laufe. Eine Herausforderung für Leute mit wenig Erfahrung beim Schlingenlegen, ansonsten gar nicht mal so schlecht. + (gut)
Norman
Wohnort: Berlin


08.10.2008 14:52
Wer bis zum R schon vor Angstschweiß zittert, sollte es lieber lassen. Darüber kommt erst ganz oben eine (Moral-)schlinge. Beim ersten mal ging ich es locker durch, 1 Jahr später hät es mich fast rausgeschmissen, da zu unkonzentriert und den Weg für VIIa nicht ausreichend ernst genommen. Konzentriertes Steigen über dem R, dann ist es gute und schöne VIIa. Sind aber wenig Griffe da und wenn man nicht vorrausschauend geht, hat man schnell die falschen Finger (Hand) im Griff und dann kann es schwierig werden zu wechseln. War auch mein Problem. Also kurz gefasst. Anspruchsvoll, SEHR übersichtlich gesichert (Schrauber für R), unterm R etwas keksig. Einsteigen wenn man mindestens 1-2 Grad mehr drauf hat. (Normal)
Maik


03.08.2008 21:38
unterm Ring eine stelle knifflig! einzige sicherung ist der Ring aber diese reicht auch. + (gut)
Markus Walter


15.06.2008 19:18
Außer dem Ring liegt zwar in der Tat nicht viel, doch die Kletterei ist übersichtlich, immer gutmütig und wird nach oben hin leichter. Für VIIa fällt man ab 2m über'm Ring auch nicht mehr raus - insofern durchaus eine Empfehlung wert. + (gut)
Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


03.09.2007 09:42
Nicht nur sicherungstechnisch eine anspruchsvolle 7a. Wenn man seine Psyche in Griff hat, ist es aber ein schöner Weg. Ein "Normal" vergebe ich wegen der mutigen Absicherung. (Normal)
Torsten Schubert (DD-79)
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Fels


11.09.2006 01:20
Leider wurde mein sicherungstechnisch bedenklicher Eindruck mit dem Unfall vom 11.06.2006 bestätigt. Im KleFü sollte auf jeden Fall ein "!" vermerkt werden. Ansonsten würde eine Tieferlegung des ersten Ringes (vor den Absatz) sinn machen. Dieser wäre natürlich schnell überstiegen. Ob ein 2.R an der Kante den Weg lohnt ist fraglich (sinnvoll wäre es). Wer oben raus Probleme bekommt, kann ja zur Not in die gängigere Westkante queren. (Normal)
Torsten Schubert (DD-79)
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Fels


27.08.2005 01:23
schöne Wandkletterei, zum Absatz vorm Ring ungesicherter Zug in festem Fels, am Ring gut aufstehen und sukszessive mittels Leisten und Nachtreten Höhe gewinnen, habe ab dem Ring nur Knotenschlinge kurz oberhalb des ersten Ringes rechter Hand legen können, danach sieht es mau aus, am Ausstieg sollte man daher keinesfalls Fallen sonst ab ins Spital, Wegwertung: gut, Sicherung: nur bedingt empfehlenswert (Normal)
Stephan Herklotz


12.01.2004 12:07
Unten an der Kante zum Band hin ein ungesicherter Zug. Ansonsten fast so schön, wie die "Westkante". + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Trekking Professional Kipphebelbindung - Steigeisen 103.28€ 82.62€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein