Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Wilder Pfad [RP VIIa]

Baumschulenwächter, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


25.04.2011 19:43
Bis zum R zwar etwas brüchig und überhängend, aber ohne große Probleme sind die ausreichend großen festen Griffe zu finden. Das Einhängen geht gut, und am R vorbei vielleicht der für VIIa schwerste Zug. Wird zwar nach oben stetig leichter, die drei Sanduhren halten aber mit Sicherheit keinen Sturz. Dafür hat man Mühe, alle Leisten so zu belasten, dass keine entscheidend wegbricht, das wäre dann tödlich. Deshalb nur "schlecht". Ein nR würde den Weg aufwerten. - (schlecht)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


22.03.2004 10:57
Bis zum R sehr viel Obacht! Brüchig und überhängend. Unterm Überhang gibts zwar zwei SU, aber ohne großes Vertrauen auf deren Haltbarkeit. Einhängen des R verlangt für VIIa schon einiges ab, ebenso wie der darauffolgende Zug. Wird nach oben stetig leichter mit mindestens 2-3 guten Schlingen. Aber Achtung, einige der Leisten verlangen etwas Fingerspitzengefühl beim Belasten. S-Kante-Ausstieg ist dann kein Problem mehr. Noch viele niedrige Begehungen. (Normal)

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein