Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Geigerwand [VIIc]

Falknerturm, Kleiner, Schmilkaer Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


26.07.2015 22:43
Unmittelbar nach dem Übertritt vom Pfeiler in einem Loch links eine versteckte, aber gute Fädelsanduhr, die das Stück zum Ring ausreichend absichert. Dieser steckt jetzt konsumfreundlich gut einen Meter weiter oben als Original. Trotzdem darf man bei dem Zug auf das Band und links um die Ecke mal tüfteln. Wenn man, wie in alten Kletterführern beschrieben, nicht direkt in die Rinne geht sondern anderthalb Meter weiter links, wo man zum Schluss noch an einem zugeschmierten Ringloch vorbeikommt, dann ist der Rest tatsächlich nur VIIa, was dem Gesamtanspruch der Tour (VIIb) aber keinen Abbruch tut. ++ (sehr gut)
Davide


21.04.2011 19:06
Die Eintrittskarte (Kamineinstieg) dürfte ab etwa Größe 1,70 zu haben sein. Zwischen den dortigen Schlingen und dem Ring liegt nichts! Deshalb: Nachholeöse auf dem Pfeiler sollte man nutzen (im Kompaktführer nur als Mglk. erwähnt). Bin vom Ring erst genau gerade hoch und später einen Schritt nach links zum Rinnenbeginn. Schien logisch. VIIc könnte passen. Der KKF schreibt: "vom R Reib und Rinne zG". Unangenehm war dann einer der ersten Züge in der Rinne. Länge ist hier von Vorteil (1,72). Die Rinne war sehr sandig, zumindest bei der ersten Beg. im Jahr, da sich darüber der Gipfel auflöst. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


09.05.2005 18:11
...so kann man sich auch rausreden + (gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


08.05.2005 20:32
Na, bißchen selber tüfteln muß schon verlangt werden. + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


08.05.2005 20:29
@ Flaschi: Na dann red nich so lange rum und schieß los mit der ultimativen "VIIa-Lösung" + (gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


07.05.2005 20:58
Dem ist nicht so. Die VIIa-Lösung ist durchaus elegant, aber angesichts der Rinne nicht offensichtlich. Ich habs ursprünglich auch nicht mitbekommen. + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


07.05.2005 19:53
@ Flaschi: Na das zeig mir mal wo du vom Ring noch alles hinqueren willst für VIIa, wenn im Kletterführer steht: "... zu R. Li. zu schmalen Band und Rinne zG". Da kann ich ja gleich in den AW queren - dann is es nur V Ansonsten sollte man halt dazuschreiben: "... - heute meist gerade zur Rinne begangen (VIIc)", wie so oft schon geschehen. Aber die logische Linie ist halt mal nich drin für VIIa! + (gut)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


07.05.2005 12:40
Der Aufstieg ist nicht schwieriger als VIIa. Um dies zu bemerken, muß man allerdings der im KF nachzulesenden Wegbeschreibung folgen. + (gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


07.05.2005 10:41
Erste Hürde: Das anklettern des Kamins - man hat zwei Henkel in der Hand (Bandschlingen) und muss mal durchziehn, bis man im Kamin sitzt Der Übertritt is unkompliziert. Vorm Ring liegt nur nen kleiner Band Knoten, der vielleicht ein wenig hält (ca. 1m rechts unterm Ring). Bis dahin gehts gut, aber den Ring zu klinken ist nich ganz einfach! Der sitzt jetzt zwar richtig, aber davor möchte man mal nich abgehn! Dann links am Ring vorbei und in die Rinne: 3-4 ziemlich kniffelige Reibungszüge, VIIc geht i.O. Geile Kletterei, ebenfalls nich übersichert, sonst sicher ** (Wandstück)! + (gut)
Breitensportler
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hospoda


20.04.2004 13:20
Der Ring hängt jetzt 1m höher als früher und damit optimal. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Klettersteigset Basic Connect 2 - Klettersteigset 77.93€ 62.34€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein