Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Hohes C [VIIIa]

Orgelpfeifenwand, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Thomas Ermer
Authentifizierter Benutzer


28.09.2008 20:33
Die Einstiegswand ist gängig (VI), sobald man zum Block überspreizt, liegt eine dicke Schlinge. Ca. 2,5m unterm R Fädel-SU an Rippe. Der R steckt 20cm zu hoch, um aus sicherer Position (seichter Untergriff) eingehangen werden zu können. So hat man zwar gute Tritte aber nur mäßige Auflagen zum Klinken (bei Schwitzwetter meiden!). Für Normalwüchsige folgen Mogelzüge zu griffigem Band, aber einem Meter höher stehen auch längeren Zeitgenossen nur magere Auflagen zum Antritt zur Verfügung. Auf dem zweiten Band überm R ist es gelaufen.

Eigentlich sehr schöne Kletterei - wenn das bescheidene Einhängen nicht wäre...


Zuletzt bearbeitet am: 29.09.2008 12:42 von Ulrich Schmidt
(Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


31.05.2004 15:19
die kurze Einstiegswand bis zum Klemmblock lößt sich gut auf, dann zum Einhängen des Ringes muß man weit hoch treten, besser wäre der Ring 1 m tiefer und ein weiterer 2-3 m höher gewesen, dann könnte man gut direkt klettern und hätte einen netten Weg der nach oben immer schwerer wird - (schlecht)

Anzeige:


AustriAlpin - Micro Mixed Set Alu - Express-Set 18.47€ 15.70€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein