Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Plattenwand [VIIIb RP VIIIc]

Pechofenstein, Kleiner Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Schnapser
Authentifizierter Benutzer


10.05.2011 00:09
Ausdauerweg an tollen Eisenstrukturen, aber kein Einsteigerweg! Sicherungssituation siehe Vorkommentar. Ansonsten bis zum 3.R. von den Zügen her wirklich nie schwerer als VIIIa, aber dafür recht konstant u pumpig. Wer nicht mit Umsicht die gängste Linie wählt, bekommt schnell dicke Arme. Auch der Ausstieg ist nicht zu verachten und rundet das Ganze klassisch ab. Überm 3.R. kurze brüchige Wandstufe, bis man mit Füßen auf Ringhöhe steht u dann sofort nach links in festen Strukturen u Tropflöchern zu Rißspur. Diese, interessant und gut gesichert, unter Dächlein u Kamin auf Terasse. Dann mittels bequemer Expedition unschwer z.G. ++ (sehr gut)
AndreasE
Authentifizierter Benutzer


17.07.2006 09:48
Aber Vorsicht - ist nichts mit Einsteigerweg, auch nicht für die gegebene Schwierigkeit! Das Anklettern des 1.R ist schon nicht trivial, zumal keine verlässliche Schlnge liegt. Zum 2.R dann sehr weit und ordentlich pumpend, es liegt zudem nur eine gute Plattenschlinge ca. 2 m überm Ring. Gehen vor dem 2.R die Arme auf, fehlt sicher nicht viel bis zum Boden. Dannach wird es dann wirklich gemütlicher, es liegen ein paar Schlingen, nur die Felsqualität wird etwas schlechter. Der 3.R steckt über dem Band rechts oberhalb der Rissspur - von unter schlecht (nicht?) zu sehen. ++ (sehr gut)
Iven Eissner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


02.09.2005 12:33
(Zugegeben, ich kenne es nur bis zum dritten Ring...) Nette Kletterei an fast immer scharfen Eisenplatten. "Etliche Schlingen" würd ich mal auf "ausreichend" reduzieren und die hängen dann auch immer nur über den leider nicht immer ganz bombenfesten Plattenkanten. Insgesamt aber sind Gesteinsqualität und Sicherung gut und das Teil lohnt, wegen seine schattigen Lage vor allem im Sommer, schon mal. Bewertung fand ich auch eher moderat die Einzelzüge sind sicher nie schwerer als VIIIa aber die Anforderung ist dann ziemlich kontinuierlich! + (gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


28.06.2004 16:50
Idealer Einsteigerweg in dem Grad: Durch etliche Schlingen sehr gut gesicherte Henkelei durch markante, leicht ueberhaengende Eisenplattenwand mit 3 R. Einzelzuege nie schwerer als VIIIa, nach oben leichter werdend. Am 3.R entweder gleich umlenken oder ueber die markante Rissspur aussteigen, danach folgen noch einige unlohnende Schrofen und Kamine. +++ (Herausragend)

Anzeige:


Lowe Alpine - Aeon 18 - Wanderrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein