Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Dynamopfeiler [VIIIa]

Gleitmannsturm, Südlicher, Kleiner Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

kohlhaukuppe


29.04.2009 15:50
Klasse Weg mit toller Aussicht und guter Sicherung. Ich denk, 8a ist o.k., is auf jeden Fall schwerer als Blozstock-Westwand. Mehrere sehrgute Schlingen bis zum 1., dann losreiben (man steht auf jeden Fall immer klasse) mit der Rechten an der Kante am 2. vorbei, oben für die Linke noch das Rißchen und es ist geschafft. Wenn man schon mal oben war, kann man ruhigen Gewissens am n.R. abseilen. +++ (Herausragend)
Reiner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Struppen


10.10.2006 22:37
wer sich nicht dem ganzen reiz dieser tour hingiebt hat was verpasst! herrliche kombination aus hangel, Reibungs und kaminkletterei, moderat gesichert aber nicht zu unterschätzen! problem nur...der 3.R aufm pfeiler. nätürlich gut z.abseilen oder topropen aber bestimmt nicht gut für den oder die wege!!! dann wär das eventuell noch ne richtige VIIIa(o.U) jedenfalls sollte mann(frau)den Weg haben und aussteigen.... denn der kamin u.d.alte weg sind auch nicht von schlechten eltern!!!und wer immer noch jammert der macht den "neuen talweg 1971" hat jetzt erst seine 2.Beg. weg!!!! +++ (Herausragend)
Mattze
Wohnort: Auenland


26.06.2006 20:02
Toller Weg, der auch noch top gesichert ist. Am Einstieg riesige SU, dann mehrere Schlingen bis 1. Ring. Unterstützung ist in der Zwischenzeit wohl kaum noch nötig. Antrittstelle recht groß und Kante schön mit abziehen. Danach sollte man eher die notwendige Ruhe bewahren, denn die nächsten 2 Reibungszüge sind nicht ohne. Dannn geht`s recht easy zum 2. und 3. Ring. Ausstieg kann man sich komplett kneifen. +++ (Herausragend)
Frank
Wohnort: Zittau


06.05.2005 07:00
Bin auch für 7c. Bis Ring viel gute Schlingen. Dann mit Kante losreiben. Für 1,65m über 2R Schwierigkeit ins gute 2Fingerloch und am Nachholering auf Kaminkriecherei verzichten: Abseilen! ++ (sehr gut)
sprungtuch


13.09.2004 00:05
HS: Reibung zwischen 1 und 2 Ring, dann leichter. Mein Bewertungsvorschlag wäre VIIc, denn vergleichbare Reibungswege im Gebirge sind Hoffnungsschimmer (Sandloch- wächter) und Zuckervariante (Berken-von-der-Duba-Wacht). ++ (sehr gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


28.06.2004 16:57
Locker flockig und gut gesichert zum 1.R, welcher aus heutiger Sicht etwas zu tief steckt. Verglichen mit z.B. mit Reginawand oder Schwarzer Kante, ist die Reibung eher VIIc-wertig aber trotzdem wegen des voraussichtlich unangenehmen Sturzes moralisch. Nach dem 2.R deutlich entspannter, sofern man gross genug ist und gleich an den Henkel an der rechten Kante kommt. Wer den Gipfel schon hat, sollte sich den Ausstieg sparen... ++ (sehr gut)
ruwe


30.07.2002 14:28
wenn der ausstieg nicht wäre würde ich auch noch einen stern mehr geben. die reibung am ring ist schon eindrucksvoll, aber leider etwas kurz. bis zum ersten ring liegen gute schlingen. + (gut)
e-fred
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Im Ländle


21.05.2001 10:40
nach dem 1. und 2. ring ist es doch immer ein ganzes stück bis in ruhigeres gelände, mit etwas ruhe geht es aber. Insgesamt ein super Weg, am Nachholering kann man aber getrost wieder abseilen... +++ (Herausragend)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


17.04.2001 14:48
gut gesichert zum 1.Ring, dann ziemlich schwer, ab 2. Ring bis zum Grat ist es nochmal ziemlich weit und schwer. Dann bin ich den Kamin zw. den bei Türmen hoch (total versandet und nicht empehlenswert) +++ (Herausragend)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


09.02.2001 21:14
War meine erste Acht im Vorstieg und ist deshalb in nachhaltiger Erinnerung geblieben. Gut gesicherte Kante und dann vom 1. Ring einfach frech drauflosreiben. Der Ausstieg zum Gipfel ist dann eher Formsache. +++ (Herausragend)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein