Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Talseite [VIIc]

Mädel, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Alex Hanicke
Authentifizierter Benutzer


11.09.2008 22:13
Der ganze Weg sieht viel leichter und besser aus, als er ist. Man sollte sich also nicht vom ersten Eindruck verleiten lassen, denn übersichert ist zumindest der obere Teil nicht. (Normal)
RoccoGanzert
Authentifizierter Benutzer


28.05.2007 22:26
Der Einstieg mit den beiden Ringen geht gut, Austieg nach 2. Ring anspruchsvolle Reibung. Dannach sieht es besser aus als es geht. Wenige schlechte Schlingen,dünnste Platten, Reibungstritte, die höchste Konzentration fordern. Nach dem Doppelring die Rechtsquerung mit hochspreizen zu lösen, die folgende Rinne hätte noch einen Ring verdient. Am Vorgipfel kann man durchatmen und sich noch über ne Begeung freuen! Eher VIIIa als VIIb! - (schlecht)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


10.09.2006 19:23
Unangenehm schon das Vorbeiklettern am 1. Ring, ansonsten kann man sich RoHo nur anschließen. - (schlecht)
RoHo
Authentifizierter Benutzer


20.04.2006 21:03
Die "schöne technische Kletterei" ist muchtig und besonders im Bereich des 2.Ringes deutlich gesucht. Die nett anmutende Rippe und Rißrinne bietet flattrige Handklemmer, krümmelnde Tritte, hohle Platten und schlechte Schlingen. Wofür es hier den Stern gab, ist wirklich fraglich. - (schlecht)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


17.08.2005 19:09
Der Einstieg über den Vorblock ist richtig schöne technische Wand- und Reibungskletterei. Die Rißrinne am Abseilring vorbei dagegen sehr technisch und moralisch anspruchsvoll weil bis zum DR die Schlingen wegen des weichen Gesteins alle ein Fragezeichen haben. Mit Ruhe ist das aber alles gut lösbar. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein