Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Talriß [VI]

Keilerturm, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


12.08.2019 10:56
Crux: "abdrängender Block" im Riß. Klemmt sich gut. Sicherung ausreichend. + (gut)
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


17.10.2016 07:23
Wie die Talverschneidung eine absolute Empfehlung. Der untere, ausbauchende Teil geht sehr gut mit li Hand in Verschneidung und re Hand an der Kante und ausspreizen. Abgesichert wird das durch eine gute 6er Kevlar. Am kl. Abs. 11er Knoten und entspannt zum R. An diesem wird es entweder zum Schinder im Riss, oder zur wunderbar luftigen Hangelei. Der eigenständige Ausstieg geht kurz den AW-Kamin hoch und dann Kante nicht schwerer als IV mit noch 2 Schlingen hoch. Im KF ein "*" zu wenig. ++ (sehr gut)
Doc
Authentifizierter Benutzer


01.06.2014 22:10
Super Handriss unten. Dickere Schlingen liegen dort sehr gut und mit beherztem Durchziehen kann man sich einfach auf den Absatz wuchten, paar Meter über dem Ring noch mal dreidimensional (sehr dünne Schlinge an der Pfeilerkante möglich), dann einfacher Kamin zum Pfeilerkopf. Zum Ausstieg bot sich die "Südostwand" an, in Kombi ein hinreichend langer, abwechslungsreicher Weg. ++ (sehr gut)
Maik


03.08.2008 21:35
schöner Riss! einzige schwierigkeit ist auf den kleinen Absatz am einstieg zu kommen. ++ (sehr gut)
Thomas82


06.07.2008 20:32
Als Hauptschwierigkeit empfand ich auch im Nachstieg eindeutig die ersten 2m bis man auf dem kleinen Absatz steht. Für mich auch schwerer als die benachbarte Talverschneidung, die ich direkt vorher im Vorstieg geklettert bin. Ich würde sagen, die Schwierigkeitsgrade der beiden Wege wurden im KleFü vertauscht. Die Absicherung ist im gesamten Weg sehr gut. Schöner ist aber die Talverschneidung. Vom Pfeiler weg ist es nur noch Genuß. (Normal)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


08.11.2005 15:53
Leider keine Zeit gehabt, den Weg vom Band aus weiterzuklettern. Aber der untere Teil hat schon einen Kommentar verdient. Die Crux befindet sich gleich unten, wo man an einem ziemlich abdrängenden Block vorbeiklettern muß, der weit aus dem Riß herausragt. Die Tritte sind nur mäßig und auch mit den Händen muß man sich etwas einfallen lassen. Es liegt aber eine gute Schlinge. Weiter oben dann klettert man mehr oder weniger auf Kamin, über dem Ring dann talwärts blickend bis zum Band. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Trekking Professional Kipphebelbindung - Steigeisen 103.28€ 82.62€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein