Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [VI]

Wildschützenkopf, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Inubis


10.10.2021 20:53
Man sollte sich seiner Sache halbwegs sicher sein, wie beschrieben liegt über dem Ring nix bis auf den Absatz. Auf diesem sollte an der Talkante ein Ring oder eine Öse gesetzt werden. Die SU ist zwar schön und gut, aber die Seilführung ist ekelhaft, eigentlich sollte dort nachgeholt werden. Der Gipfelkopf ist komplett abgeschabt und eingesägt von Leuten, die dort die Sicherung nicht ausreichend verlängern. Nochmal ein bisschen seltsam, um vom Absatz auf den Gipfel zu kommen. Das GB ist mittlerweile neu. (Normal)
Berghexe
Wohnort: Anderelbe


11.07.2013 22:43
Leider derzeit kein Bleistift vorhanden. Waren gestern dort. Vorseilschaft war......? Seit Jahresersten sind ca. 4 Seilschaften danach im Buch eingetragen. Hatten leider auch keinen Ersatz dabei. Gerne wieder...Genussgipfel, wenn man sich die kleine Querung traut.

Zuletzt bearbeitet am: 30.07.2017 17:32 von Ulrich Schmidt
++ (sehr gut)
Michael Diemetz
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


23.05.2013 00:39
Ich fand den Weg gar nicht so schlecht, wie die meisten ihn hier eingeschätzt haben. Und die von meinem "Vorredner" schon treffend beschriebenen Schlingen geben eine völlig ausreichende Sicherheit und damit auch ein "gut". + (gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


22.05.2011 22:11
Zum Ring am besten rechts an der Kante, dort liegt noch 'ne Sanduhr und etwas darüber noch eine Fusselschlinge über einem Zacken. Die Schwierigkeit ist dort auch recht moderat. Unterm Ring kann man in dem rechten großen Loch nochmal einen Knoten unterbringen, falls man den großen Einhängehenkel nicht gleich findet. Alles in allem gar nicht so schlecht, wenn man mit dem leicht keksigen und rolligen Gestein klarkommt. (Normal)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


26.09.2007 10:46
Sandig reibig bei eher dürftiger Sicherung! Außer dem nR und der großen SU liegt nix Brauchbares! Die SU am besten 2-3m verlängern, dann ist der Ausstiegszug rechts hoch gut abgesichert! Am Ausstieg gerade die Rissspur hoch ging mit Stützen überraschend gut. Der Direkteinstieg zum Ring hin (gerade) ist nicht zu empfehlen (Sand ohne Ende)! - (schlecht)
JensP
Authentifizierter Benutzer


25.03.2007 18:18
Querung am besten von der Scharte aus mit den Händen im Band, da gibt es genug feste Griffe und man steht auch gut. Links unterhalb vom R noch eine gute Kevlarschlinge möglich, welche den Zug zu diesem absichert. Schwierigkeit am Ring, dann leicht auf den Absatz. Bei Ausstieg rechts rum muß man noch mal auf Reibung (mit guter Hangelrippe in der Hand und Schlinge in der Rißspur) antreten, links rum schien mir besser zu gehen (dann läuft das Seil auch besser). + (gut)
cbo
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Mittelerde


05.05.2004 09:15
Unten brüchig und sandig, ungesichert zum Ring, oben sandig und "böhmischer" Ausstieg auf die Schulter. Nachholen ist hier in der Tat am besten. Die Züge zum Gipfel sind dann OK. Eher für Liebhaber. - (schlecht)
Enrico May


02.11.2002 20:25
Eine Empfehlung wäre noch: an der gr. SU nachzuholen, dann gibt´s weniger Seilzug. Für VI nicht übertrieben schwer und die Absicherung geht eigentlich für sächsiche Verhältnisse auch in Ordnung. (Normal)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


17.10.2001 22:57
kann man machen - ganz nette kletterei, aber brüchig, schwerer und schlechter gesichert als nadel-talseite. (Normal)
liessl


02.05.2001 10:19
schön anzusehen, aber in der wand liegt nicht allzuviel. nerven behalten. (Normal)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


30.04.2001 21:02
Seilführung >>> Vom Ring bis zum gr. Absatz liegt nichts sinnvolles. Der einzige Lohn ist das GB von 1970. (Normal)
SteffenC
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der B170


15.02.2001 17:55
Beim Einstieg sollte man in etwa die richtige Linie treffen, Schwierigkeit dann am Ring. Oben auf Absatz liegt eine grosse SU, die man auch braucht, ob des leicht brüchigen Einstiegs. Nur zum Absammeln gut. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Bergans - Kid's Lilletind Light Softshell Pant - Softshellhose 58.44€ 35.06€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein