Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südostwand [** VIIIa]

Sechserturm, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

vanslo


10.06.2004 20:13
der Untere Bereich ist ganz schon sandig geworden. (Normal)
E_KVB


04.05.2003 21:06
nach dem ersten ring passiert gar nichts. es gibt immer gute griffe und ein guter knoten laesst sich auch noch platzieren. allerdings sieht der ring fuerchterlich aus - sollte unbedingt gewechselt werden! hs klar am 2. (leicht links) mit kleinen fingerloechern und einem super seitgriff der optimal abklemmt. nach dem 3. kann man unbekuemmert steigen - die kletterei ist leicht und uebersichtlich. d.h. von einem "runout", kann keine rede sein. ++ (sehr gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


30.03.2002 23:03
Mittlerweile ist wohl der Zug nach dem 1. Ring eine der Schlüsselstellen. Nach 2. Ring technisch interessant, man sollte hier einfach logisch rangehen und sich den Griff nicht verbauen, fallen kann man hier ohne Risiko. Am 3. Ring erst links beginnen und dann in die flache Verschneidung rein (ungesichert heist ja eigentlich, dass eine ernsthafte Gefaht besteht, hier hat mann allerdings einen Ring unter sich, lediglich zu nah am Fels sollte man nicht abschweben, da sich unterm 3. Ring ein kleiner Absatz befindet. ++ (sehr gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


20.02.2002 00:13
schlingen habe ich nach dem 2.R nicht gesehen, aber auch nicht, wo es lang geht. links oder rechts vom ring? bin rechts. zwar nicht übersichert, aber auch nicht wirklich gefährlich. ab dem 3.R eher moralisch als denn schwer, nur VIIa. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


19.02.2002 21:07
Noch als Ergänzung zum Jörg BFH-Eintrag: Sanduhren gibt es in diesem Weg keine ! Auch der Begriff "riesenhenklich" paßt nicht, denn nach dem 1. Ring sind alle Henkel weggebrochen und man muß am einzigen verbliebenen größeren Griffrest einen Anhangeldurchläufer machen. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


11.03.2001 10:01
Um "sehr gut" vergeben zu können finde ich die Kletterei nach dem 3. Ring zu ungesichert. Obwohl die Schlüsselstelle nach dem 2. Ring liegt, habe ich ( 2 x Vorstieg) immer etwas Angst bekommen, bevor man den rettenden Ring vom "Südostriß" erreicht. Eine Schlingenstelle ist zudem weggebrochen worden. + (gut)
Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


31.10.2000 18:01
ich kenne es zwar nur mit strick von oben (nachstieg) , aber das nach dem 3. R grade hoch geht ziemlich gut (ca. 7a) es liegt aba wirklich nix xscheits ++ (sehr gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


30.10.2000 21:31
Riesenhenklich und sanduhrentechnisch ausgewogen bis 2.R - dann schwer (man baut sich unwillkürlich den einzigen guten Griff zum Band mit der obligatorischen Angstschlinge zu)- easy vom Band zum 3. R und von dort bis zum 4. mutmaßlich ungesichert. Ich habe mich links in den Riß gerettetet, was wohl nicht gilt.... ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Women's Mythos Eco - Kletterschuhe 115.95€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein