Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südwestlicher Weg [VIIc]

Feldkopf, Östlicher, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Schnapser
Authentifizierter Benutzer


16.09.2007 13:49
Was von unten noch gut aussieht, sprich die Rippenfolge, geht auch gut (scharfe Hangel, 10er Knoten hinter der Rippe und große SU), der 1. R ist die totale Rostgurke und sollte schleunigst ersetzt werden. Was dann folgt ist nicht gerade schwer, aber ein Scherbelladen allerschlimmster Sorte (bei den Nachbarwegen steht wenigstens "brüchig" im KF), die Rissfolge nach dem 2. R ist zu seicht für solide Schlingen und der Schotter drumherum taugt erst recht nichts. Den Kamin erst anspreizen und dann rechts raus auf den Pfeiler, wer direkt rechts zum Pfeiler steigt bringt sich bei diesem Fels in akute Gefahr. Vom Pfeiler (Standplatz) weg folgt die HS, der 3. R ist unangenehm einzuhängen (nur windige Sicherungen darunter) und die Rippe überm R wird oben seicht, sodass man sich noch auf sandige Reibung aufrichten darf. Wird nicht einmal mit Begehung belohnt, aber 100 Seilschaften haben sich das wohl noch nicht zugemutet... --- (Kamikaze)

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein