www.teufelsturm.de
Klettern im Elbsandsteingebirge - Diskussionsforum / Gästebuch
[Benutzer Login]
- Home
- News
  - Archiv
- Photos
  - Gallery
  - Search
  - Beitragen
- Routes
  - Search
  - Submit
  - nR
- Summits
  - Search
- Gebiete
- Sperrungen
- Kletter-Knigge
- Kletterführer
- Ausrüstung
- Johanniswacht
- Forum
- Links
- User account
  - Login
  - Create
  - Top 20
  - Treffen
- Weather
- Contact
  - Impressum
  - Datenschutz

Anzeige:


Stubai - Klettersteigset Basic Connect 2 - Klettersteigset 77.93€ 62.34€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

Moderatoren: Andreas Lein, Claudius Lein, Ulrich Schmidt

Datum

Beitrag

Robert Hahn
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 271

06.12.2021 22:00
www.youtube.com/watch?v=3qw0MEAkOw8

=> ich versteh' zwar kein Wort, aber ist bestimmt lustig!
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2215

06.12.2021 16:53
https://www.saechsische.de/bad-schandau/kirnitzschtal-fichten-gefaellt-umleitung-bleibt-5573478.html
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 722

05.12.2021 18:12
Hinweis Kirnitzschtal - Vollsperrung der Straße

Zwischen Lichtenhainer Wasserfall und Felsenmühle ist aktuell eine Vollsperrung der Straße am Ortseingang von Schandau ausgeschildert! Wie lange - hab ich nicht geschaut.
Inubis
Beiträge: 70

28.11.2021 11:23
Danke für die Informationen, Jens!



Zuletzt bearbeitet am: 28.11.2021 11:35 von Inubis
JensB
Wohnort: Dresden
Beiträge: 17

22.11.2021 10:25
Anders als im Nationalpark Sächsische Schweiz gibt es im Nationalpark Böhmische Schweiz außerhalb der Ruhezone (früher: Zone I, bei uns: Kernzone) kein Wegegebot - man kann also quer durch den Wald.

Dafür sind in der Ruhezone die Regeln strenger: Auf den Kletterzustiegen dürfen sich im Prinzip nur (im CHS oder einem UIAA-Verband organisierte) Kletterer in Kletterabsicht herumtreiben, also nicht einfach so zum Wandern. Praktisch sah das bei mir mal so aus, dass der Ranger ein Seil sehen wollte, aber nachdem ich den Rucksack öffnete und er oben den Helm sah reichte ihm das.

Die Kletterzustiegsmarkierungen sind ziemlich spartanisch angebracht und meist kaum noch zu sehen. Vor allem muss man erst mal ein ganzes Stück in "verbotenem Terrain" laufen bis man endlich mal einen Pfeil sieht. Zum Glück gibt es aber inzwischen PDFs mit den offiziellen Zustiegen und zugelassenen Gipfeln:
https://www.skalnioblasti.cz/document/a_hrensko_2020.pdf
https://www.skalnioblasti.cz/document/b_soutesky_2020.pdf
https://www.skalnioblasti.cz/document/c_vysokalipa_2020.pdf
https://www.skalnioblasti.cz/document/e_natokani_2020.pdf
https://www.skalnioblasti.cz/document/f_kyjov-brtniky_2020.pdf
Peter Brunnert
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hildesheim
Beiträge: 116

21.11.2021 19:45
Seit 2013 sind DAV und OeAV wieder dabei.
Harri
Wohnort: Schwaben
Beiträge: 280

21.11.2021 12:31
Wenn das alles stimmt was da steht,könnten alle Kletterer
welche nicht in der UIAA Mitglied ist keine Felsen mehr
besteigen.Denn der DAV ist 2008 aus dem Verband ausgestiegen.
Sehe ich das Richtig ?
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 721

21.11.2021 10:43
Auszug NPO BS - Punkt Bergsteigen

?lánek 6
HOROLEZECTVÍ
1. Horolezectví je možno provozovat pouze na místech a v obdobích vyhrazených
Správou NP uvedených v p?íloze ?. 2 tohoto návšt?vního ?ádu. Horolezeckou
?innost na území NP mohou provozovat pouze ?lenové ?eského horolezeckého
svazu (?HS), ?lenských organizací U.I.A.A. (Union Internationale des Associations
d’Alpinism) a adepti horolezeckého sportu (?ekatelé), pokud se ú?astní výcviku
pod vedením instruktora horolezectví. Jeden instruktor m?že provád?t výcvik
nejvýše sedmi ?ekatel? najednou.
2. Horolezci a instrukto?i horolezectví jsou povinni prokázat se na požádání
oprávn?ným kontrolním orgán?m platným ?lenským pr?kazem ?HS, U.I.A.A.
nebo instruktora horolezectví.
3. Horolezci jsou povinni používat pro p?ístup k lezeckým objekt?m vyzna?ené
p?ístupové cesty. Symboly zna?ení p?ístupových cest jsou uvedeny v p?íloze ?. 1
tohoto návšt?vního ?ádu.
4. Horolezectví je provozováno na vlastní nebezpe?í.
5. Horolezectví je možno provozovat pouze p?i dodržování závazných “Pravidel
sportovního lezení na pískovcových skalách v ?echách” vydaných ?HS dne 1. 3.
1988 a platných v novelizovaném zn?ní ze dne 1. 7. 1998.
6. Tvorba prvovýstup? je možná pouze na základ? p?edchozího povolení Správy
NP.
7. N?které horolezecké objekty uvedené v p?íloze ?. 2 tohoto návšt?vního ?ádu
mohou být z d?vod? ochrany p?írody Správou NP do?asn? uzav?eny (v souladu s
§ 64 zákona ?. 114/1992 Sb.). Tyto objekty budou Správou NP ?ádn? ozna?eny.
8. Horolezci jsou povinni bezodkladn? hlásit Správ? NP zjišt?ná zahnízd?ní pták?
na lezeckých objektech v NP.


Zuletzt bearbeitet am: 21.11.2021 10:49 von Maier Klemens
Inubis
Beiträge: 69

20.11.2021 19:48
Kann wer genaueres dazu sagen, wie es in Tschechien mit den Kletterzustiegen ist? Sind die wie in der Sächsischen markiert, oder läuft man dort wild durch den Wald?
Ich hatte heute vor, zum Zuckerhut zu schauen - aber der Zustieg war eher abenteuerlich. Eine alte Holzstiege ohne Stufen konnte ich finden und daneben einen weiteren, eher wilden Zustieg mit Schild, der auf das Wegegebot am Einstieg hinweist. Ähnlich war es am großen Prebischkegel.
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad
Beiträge: 47

18.11.2021 17:21
Vielen Dank. Also oben etwas rechts der Linie, da steckt ein R. Also wahrscheinlch dann so.
piez
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 23

17.11.2021 22:44
Der neue Weg am Hohlen Turm ist der "Hohlweg", VIIa-b.
Wegbeschreibung: "Links des "Neuen N-Weges" Riss und Wand (R, nR) zG."
Ist schätzungsweise besser gesichert als die anderen VIIer am Gibbl und nach Putzeinlage auch garnicht mal so unlohnend.
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad
Beiträge: 46

17.11.2021 18:47
War heute wandern. Im Wildensteiner Gebiet am Hohlen Turm viel mir ein Weg mit Ring auf, der in meinem Führer von 2001 nicht drin steht. Er ist zwischen Nordweg und Neuem Nordweg. Ein überhängender Riss und dann an einem Bauch in ca. 6m der Ring. Was ist das für ein Weg, und wo geht er dann weiter?
Vielen Dank Uwe.
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche
Beiträge: 1153

15.11.2021 21:40
Nach einem Telefonat mit Jacob Trültzsch möchte ich zur Klarstellung erklären, dass ich lediglich eine Frage gestellt habe, die mir von ihm ausführlich beantwortet wurde. Wir waren uns einig, dass das Abflexen von Ringen genau so wenig akzeptiert werden kann, wie eigenmächtige Ringveränderungen oder Nachrüstungen. Mir war nicht bekannt, wie es sich bezüglich der Ösen am Felsenbrückenturm verhält, wo der betreffende Weg früher schon ohne die Ösen geklettert wurde.
Ich werde das alles künftig ohnehin nur noch aus der Ferne beobachten, denn aus Altersgründen klettere ich zunehmend dort, wo ich meine aktuelle Leistungsgrenze ohne Lebensgefahr ausreizen kann. Macht mal.
mäh1
Wohnort: DD-Laubegast
Beiträge: 1155

15.11.2021 15:20
Es gibt noch mindestens 3 weitere Ringzieher die mit ihrem Tun immer durchgekommen sind. Zwei dieser Leute besitzen sogar die Frechheit die gezogenen Ringe bei ihren eigenen Eb wieder zu verwenden. Man braucht nur die Datenbank aufmerksam zu lesen, Stichwort „zerdroschene Ringe“. Und sogar Ringe, die Thomas Willenberg gestohlen wurden tauchen wieder am Fels auf .....
Der Bierkönig
Beiträge: 22

15.11.2021 11:51
Entspricht es den Tatsachen, dass hier zu viel Verfestiger inhaliert wurde? Was ist das nur für 1 sinnfreies unzusammenhängendes Geschwurbel in den Beirag?
...am Felsenbrückenturm gibt es übrigens nur 4 illegale Ösen, die durch kein Gremium des Sächsischen Bergsteigerbundes genehmigt wurden.
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause
Beiträge: 336

14.11.2021 21:51
Karl-Reinhard Löwel,
was ist deine Mission? Hast du Jacobs Kontaktdaten verlegt, dass du ihn nicht persönlich fragen kannst?
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche
Beiträge: 1152

14.11.2021 19:35
Entspricht es den Tatsachen, dass Jacob Trültzsch illegal Ösen an Kletterfelsen der Sächsischen Schweiz abflext ? Es betrifft den Felsenbrückenturm.
Die Art und Weise legt den Verdacht nahe, dass die gleiche Person auch anderswo aktiv wurde.
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 720

14.11.2021 10:46
Jahreszeitlich bedingt sehen manche Wege nicht nur glitschig-grün aus, sondern sie sind auch "grün" oder glitschig-grün. Z.B. Mandarin "Lotus".
uclimber
Wohnort: Königstein
Beiträge: 52

03.11.2021 12:41
Es gibt doch nur 3 Schwierigkeitseinstufungen nach Rossi
1. Es geht
2. Es geht vielleicht
3. Es geht nicht


Zuletzt bearbeitet am: 03.11.2021 12:42 von uclimber
ladida
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 295

03.11.2021 11:52
Bei manchen Kommentaren hab ich das Gefühl das die alten Fehrmanneinstufungen reichen.

@mäh: Ich bezweifle das hier noch irgendwas neues implementiert wird. Die Entwicklung ist ja offensichtlich tot. Nicht mal ein cookie consent gibt es. Und das ist gesetzlich vorgeschrieben!

Aber deine Idee geht natürlich in die richtige Richtung. Nur das mit der Referenz finde ich falsch. Es Konsens, der sich bildet, halte ich für zielführender.

 


Die nächsten Forum Einträge


Benutzer-ID:
Passwort:
Beitrag:

[Smileys]


Copyright © 1999-2014 by Andreas Lein, letzte Änderung: 15.Oct 2020