www.teufelsturm.de
Klettern im Elbsandsteingebirge - Diskussionsforum / Gästebuch
[Benutzer Login]
- Home
- News
  - Archiv
- Photos
  - Gallery
  - Search
  - Beitragen
- Routes
  - Search
  - Submit
  - nR
- Summits
  - Search
- Gebiete
- Sperrungen
- Kletter-Knigge
- Kletterführer
- Ausrüstung
- Johanniswacht
- Forum
- Links
- User account
  - Login
  - Create
  - Top 20
  - Treffen
- Weather
- Contact
  - Impressum
  - Datenschutz

Anzeige:


Primus - Essential Trail Stove Duo - Gaskocher 34.07€ 30.66€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

Moderatoren: Andreas Lein, Claudius Lein, Ulrich Schmidt

Datum

Beitrag

Bergbanane
Beiträge: 4

22.05.2024 17:59
Rauschentorwächter - Kuniskante: Ein gewisser L. Trojok hat lt. Gipfelbucheintrag heuer die Kuniskante vug geklettert. Nach meinem Dafürhalten wäre das die 42. Begehung. Es wäre schön, wenn gerade solche beschlagenen Leute wie Herr Trojok bei so einem delikaten Klassiker auch daran denken würden, die Begehungszahl einzutragen.
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2249

22.05.2024 13:10
@Jortanshorn; Kekspause: Gut, wenn die Wege noch vor der Begutachtung durch die AGnW in der DB erscheinen.

Zuletzt bearbeitet am: 22.05.2024 13:10 von QJ
DAV Sachsen
Beiträge: 21

22.05.2024 11:44
Bei einigen Wanderfalkenpaaren war die Brut dieses Jahr leider nicht erfolgreich. Daher sind der Hohe Torstein, der Goldstein, der Große Zschirnstein und der Heringsstein wieder zum Klettern freigegeben. Neben den regelmäßigen Sperrungen bleiben die Forstgrabenwand, der Wurzelkopf, der Vergessene Kegel unterm Frienstein, Bärfangkegel und Bärfangwarte, die Schwarze Zinne und der Heini weiterhin bis voraussichtlich Ende Juni bzw. Mitte Juli gesperrt.

Die aktuelle Sperrungsliste findet Íhr wie immer auf unserer Homepage:

https://www.alpenverein-sachsen.de/Naturschutz/Gipfelsperrungen_Saechsische_Schweiz

oder unter dem Kurzlink http://bit.ly/dav-sperrungsliste.
klemabe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hier&Da
Beiträge: 52

14.05.2024 21:29
Cool, wie ich in den Medien lese, hat wildes kopieren und abschreiben uns den ersten Klettersteig ins Bielatal gebracht.
klemabe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hier&Da
Beiträge: 51

14.05.2024 08:36
Schlinge an Vorderer Verborgener Turm vergessen? Du bekommst Diese gegen ein Kaltgetränk zurück. Bitte mit PN melden.
IGS
Beiträge: 101

13.05.2024 07:39
Heidematz: AW / Nordostweg sind freigesägt.

(der Baum liegt aber noch in der Scharte)

Dank an alle die mitgemacht haben.
Dank auch an das andere Kletterteam ...
Walli Walther
Wohnort: Radebeul
Beiträge: 74

12.05.2024 20:52
Dankeschön für die erhellende Hilfe!
Nordlicht
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 687

12.05.2024 15:27
Vielen Dank für die Schilderungen.
Großartig, wie man sich für das Klettern samt Kulturen engagiert.
Auch heute gibt es noch junge Menschen, die den Staffelstab aufnehmen.

Alles Gute zum Muttertag

Harri
Wohnort: Schwaben
Beiträge: 315

12.05.2024 12:08
In den früheren Jahren gab es zum Teil keine Gipfelbücher und
Kapseln (wie später).Somit hat jeder was für sich erfunden.
z.B.Schraubgläser mit einzelnen Blättern (Zetteln).
Sportfreunde haben dann später solche Sachen in ordentliche
Gipfelbücher nachgetragen.Dabei sind manche Zettel nicht mehr
zu definieren gewesen.Bei Recherchen sind aber neue Erkenntnisse aufgetreten,welche wieder nachgetragen worden
sind.
Das alles bezog sich meist auf Quacken oder selten besuchte
Gipfel.
Das selbe gilt auch für Wand- und Abseilringe.
Die Kleterer waren sich damals einig,das alles einheitlich
werden sollte.Auch die Klfü wurden immer mal erneuert.
Dietmar und CO. danke ich heute für die aufopferungsvolle
Arbeit.
Die Leistungsabzeichen fürs Felsklettern wurde nur vergeben
wenn man eine Tätigkeit (Ringe,Oesen,Stützen)ausgetauscht
oder neu gesetzt hat.
Heute nimmt man ein Akkubohrmaschine früher einen Kronenbohrer und Fäustel.Anstrengend und Zeitaufwendig !!!
Walli Walther
Wohnort: Radebeul
Beiträge: 73

11.05.2024 17:57
Ich war auf dem Promon und da gibt es ein altes GB. Auf der ersten Seite steht 1965 und gleich drunter "gelegt 1969", drinnen finden sich auch Nachträge von 1964. Ja, von wann isses denn nu??? Kennt jemand hierfür die Ursache? Das hab ich so auch noch nicht gesehen...
Walli Walther
Wohnort: Radebeul
Beiträge: 72

08.05.2024 17:22
Das Problem mit dem Totholz an den Zwei Horzeln hat sich erledigt. Das ging sehr schnell! Vielen Dank an die NPV für die Mühe.
Nordlicht
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 686

08.05.2024 13:24
Naja, bitte das Attribut "anstr." nicht überlesen
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 861

05.05.2024 17:48
Nordostkamin, Falkenstein
-> Zu Erinnerung... Dr. Oskar: Das war klassisch Kamin III und wurde erst im KF 2002 hochgestuft.


Zuletzt bearbeitet am: 05.05.2024 17:49 von Maier Klemens
Walli Walther
Wohnort: Radebeul
Beiträge: 71

04.05.2024 19:58
Das Thema Totholz ist überall nach wie vor zu beachten. Die Zwei Horzel hat es vor Kurzem erwischt. Da ist ein toter Baum in den talseitigen Zustieg gefallen. Das hätte böse enden können. Ein zweiter toter Baum (Riesenexemplar...) hängt zur Zeit so doof, daß er im Falle eines Falles genau in die Abseilstrecke fällt. Bitte Vorsicht dort! Ich hab das Ganze per SBB-Homepage mit der Bitte um dringende Fällung gemeldet. Keine Ahnung, wie schnell sowas geht, zumal auch eine Fällung in dem Gelände nicht ganz trivial werden wird...
IGS
Beiträge: 100

03.05.2024 08:08
Heidematz: Im Moment gibt es eine Wildniss-Erlebnis-Installation des NPV im Bereich AW - Nordostweg.

Für alle mit Totholzphobischen Störungen kann die Rinnenvariante empfohlen werden ...
Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa
Beiträge: 247

29.04.2024 10:47
Das dürfte die Waldhofvariante sein. Mit Ring zum Band... Wird mit VIIIa ausgelobt.
Torsten Schubert (DD-79)
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Fels
Beiträge: 101

29.04.2024 10:09
Hallo,
kann mir jemand sagen, wie die EV links vom AW mit R - am Zahnsgrundwächter lautet und wie schwer Sie bewertet ist. Meine Kleinste wurde munter... und ich musste runter nach dem Rechten sehen. LG
Manfred Uwe Mildner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Weißig am Rauenstein
Beiträge: 110

26.04.2024 13:25
SZ am 23.4. (gerade eben online nachgeschaut):
"Für die Bauarbeiten, die die Firma Forst Friebe aus Bobritzsch ausführt, muss der Platz voll gesperrt werden. Wanderwege sind davon nicht betroffen. Ab Sonntag soll der Parkplatz wieder genutzt werden können. Die Waldtoilette, die vor Ort errichtet wurde, kann bereits ab Freitagabend wieder zugänglich.

Autofahrer sollen in dem betroffenen Zeitraum auf die Parkplätze Schweizermühle und Zollhäuser ausweichen, heißt es."
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2248

23.04.2024 12:43
Zur Wochenendplanung, SZ 23.04.:

"(...) Ausflügler, die mit dem eigenen Auto unterwegs sind, müssen sich nun jedoch nach einem anderen Standort umsehen. Denn vom 25. bis 27. April wird der Wanderparkplatz an der Ottomühle voll gesperrt. Der Grund sind Reparaturarbeiten.(...)"

Stellt sich die Frage, warum bis Sonnabend und ob am Sonntag mit baubedingten Verzögerungen zu rechnen ist.
IGS
Beiträge: 99

23.04.2024 07:41
@uwe
- an der ausgesetzten Stelle vorbei
- an der Boofe vorbei
- den Weg im Bogen folgen
- dann kommt (glaub ich ein) Baumstamm zum übersteigen
- vor Dir die Spitze, das ist er
- am Wandfuß Richtung SSO dem Weg weiter folgen und an Ihm vorbei
- dahinter geht es den Hang hoch Richtung NO
- hier kommt eine (sehr) schmale Schlucht Richtung NW, diese hoch
- 10 m laufen und du stehst davor

 


Die nächsten Forum Einträge


Benutzer-ID:
Passwort:
Beitrag:

[Smileys]


Copyright © 1999-2014 by Andreas Lein, letzte Änderung: 11.Sep 2023