Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Neuer Südweg [VIIa]

Fensterturm, Grosser Zschand

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


06.09.2017 23:51
Klassischer, richtig langer Weg mit mindestens 2 mal nachholen. Der Einstiegsriss ist unerwatret griffig und auch der dräuende überhängende Risskamin viel gängiger als er aussieht (auf jeden Fall die rechte Variante machen). Mit mehreren Ufos gut absicherbarer Schlussriss auf die Terrasse und in einer letzten Kamin-SL auf den Gipfel + (gut)
CrazyStoneChris
Wohnort: Struppen


12.05.2008 22:32
Anhaltende Schwierigkeit, hier wird kein Stück der insgesamt ca. 60 Höhenmeter verschenkt. Zunächst Hand- und Schulterriss, dann Sachsenschlotte (meine Variante links), dann an R und weiter an wahrscheinlich originalem R der Erstbegeher vorbei (eine Fotografie davon lohnt sich allemal), abschließend Bruchgelände bis man am Überhang ankommt. Ich fand es sehr anstrengend. Vorher ausschlafen. (Normal)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


05.05.2008 10:19
Große Bergfahrt. Die schwierigsten Stellen sind wohl auf den Einstiegsmetern bis zur Schulterrissrippe, die sich meiner Meinung nach am besten auf links klettern lässt (der Arm klemmt dann fast von alleine), und ca. 6 m über dem Ring zu finden. Dort klemmt mal gar nichts in der Rissrinne und man muss sich mal mit links an einem großen sandigen Tritt hochdrücken, um die nächsten Griffe zu erreichen. + (gut)
Schnapser
Authentifizierter Benutzer


12.02.2007 16:12
Eindeutig ein toller Weg, der steile Hand- und Faustriss am Einstieg mit Platten auf der Wand ist für VIIa schon recht kräftig, bevor er dann auf Schulter geht, netterweise befindet sich in regelmäßigen Abständen (meist dann, wenn man wieder stressfrei stehen kann) eine solide Sicherung. Am 1. R nachholen, besser den linken beider Kamine (nicht so schindig) nehmen und (wie flueggus beschrieben) rechts ab in ein relativ gängiges Rinnensystem. Spätestens an der originalen U-Stelle wieder nachholen und mit der "Heute-meist..."-Variante selbige durch den linken kleinen Tunnel zum AW (NR) umgehen. Eine der großen langen Linien im hinteren Großen Zschand, fast Halbtagesexpedition. ++ (sehr gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


02.08.2003 23:21
Also hier hat sich der Herr Morelli wieder mal vertan. Es geht nämlich vom großen Band aus nur bis in 1/3 Höhe und dann nach rechts zu einem Ring. Da ich den Weg nicht geklettert habe, verzichte ich auf weitere Beschreibung. (Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


25.05.2002 14:38
Riss an kleinen Block vorbei bis Absatz, unterwegs Knotensicherungenund und etwas überhängend, am n.R. am besten nachholen und weitere Kamine (anstrengend) zum Fenster, nachholen empfielt sich hier an beliebigen Knotenschlingen, dann den rechten Schulterriss oder engen Kamin zum Ausstiegskamin des AW, diesen z. G., schöne lange Bergfahrt an sonnenexponierter Wand, eher als VI kletterbar, der Weg könnte auch ** bekommen + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Falke - Women's SK1 - Skisocken 26.27€ 19.70€
25% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein